Prisma

Kontrazeptivum für den Mann

… funktioniert bei Rhesusaffen

cae | Ein in Indien entwickeltes Hydrogel, das in den Samenleiter injiziert wird, verlegt den Spermien den Ausgang und macht das Individuum unfruchtbar. Dies zeigte ein zweijähriger Freilandtest mit 16 Rhesusaffen, der in Kalifornien durchgeführt wurde.

Als Kontrazeptivum der Affen diente das in Indien entwickelte Hydrogel Vasalgel™. Es ist ein mit Dimethylsulfoxid versetztes Styrol-Maleinsäure­anhydrid-Copolymer, das in die beiden Samenleiter injiziert wird, die es im Fall der Affen auf eine Länge von 2 cm ausfüllt. Die Hydrogelpfropfe sind wasserdurchlässig, verhindern aber die Passage von Spermien (s. DAZ 2016, Nr. 34, S. 24).

Alle in dem Freigehege lebenden Rhesusaffen erhielten die Injektionen unter Vollnarkose und wurden nach einer Woche wieder in ihre gewohnte Umgebung entlassen. In den folgenden beiden Jahren zeugten sie keinen Nachwuchs, während unter normalen Bedingungen in der Paarungszeit etwa 80 Prozent der Weibchen trächtig wurden.

Ähnliche Tests mit dem selben Präparat waren schon bei Kaninchen zwölf Monate lang erfolgreich durchgeführt worden. Danach war deren Frucht­barkeit durch die Entfernung der Hydrogelpfropfe mithilfe einer Natrium­hydrogencarbonat-Lösung wieder­hergestellt worden.

Vermutlich wird der Eigentümer von Vasalgel™ nun die erste klinische Studie beantragen. |

Quelle

Colagross-Schouten A, et al. The contraceptive efficacy of intravas injection of Vasalgel™ for adult male rhesus monkeys. Basic Clin Androl; Epub 7.2.2017

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)