DAZ aktuell

GKV-Spitzenverband: Keine Sanktionen gegen DocMorris und EAV

Stackelberg: Rahmenvertragliche Regeln sind nach EuGH-Urteil europarechtskonform auszulegen

BERLIN (ks) | Der Rahmenvertrag über die Arzneimittelversorgung ist nach dem EuGH-Urteil vom 19. Oktober 2016 verstärkt in den Fokus gerückt. Viele Apotheker, aber auch Hersteller und nicht zuletzt Juristen sind der Meinung, die ausländischen Versandapotheken, die dem Vertrag beigetreten sind und jetzt wieder Rx-Boni gewähren, verstoßen gegen den Wortlaut der Regelungen. Apotheken haben daher den GKV-Spitzenverband aufgefordert, DocMorris und die Europa Apotheek Venlo (EAV) aus dem Vertrag auszuschließen. Davon will der Spitzenverband allerdings nichts wissen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.