Apotheke und Markt

Entsäuern fördert die Gewichtsreduktion

Studie zeigt positiven Effekt von Basica® Direkt während Diät

gmc | Intermittierendes Fasten und Ausdauertraining ist eine Diätstrategie mit hoher Akzeptanz. Wird gleichzeitig noch ein Basenpräparat supplementiert, lässt sich eine signifikant höhere Abnahme an Körpergewicht, Körperfett und viszeralem Fett erzielen, wie eine aktuelle Studie nahelegt.
Foto: Protina

Viele Menschen wollen und sollten auch Gewicht abbauen. Strategien hierfür gibt es viele. Aber nur wenige halten, was sie versprechen. Oft sind Frust und der bekannte Jo-Jo-Effekt am Ende das Ergebnis und der gewünschte Abnehmerfolg bleibt aus.

Ein Grund für das Problem: Fastenkuren oder Diäten und erhöhte körperliche Aktivität greifen in den Säure-Basen-Haushalt ein. Durch den verstärkten Abbau von Fett werden vermehrt Ketosäuren gebildet. Dieser Säureüberschuss belastet den Stoffwechsel und kann den Fettabbau verlangsamen. Um die anfallende Säure auszugleichen, werden basische Mineralstoffe benötigt. Doch sie werden oft nicht in ausreichendem Maß mit der Nahrung zugeführt.

Erfolgreiche Gewichtsabnahme mit Basensupplementation

Eine kürzlich mit dem Institut für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung (ILUG) an der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg durchgeführte placebokontrollierte Doppelblind-Studie hat untersucht, welche Effekte auf Gewichtsentwicklung und Leistungsfähigkeit eine unterstützende Einnahme des Basenpräparates Basica® Direkt während einer Diät hat, deren Strategie aus intermittierendem Fasten und Ausdauertraining bestand. In der Studie waren 84 leicht übergewichtige, gesunde Probanden (Alter: 45,5 ± 7,8 Jahre) eingeschlossen. Sie führten ein dreimonatiges Trainingsprogramm als Vorbereitung auf einen zehn Kilometer Stadtlauf mit und ohne intermittierendes Fasten sowie mit und ohne die Einnahme eines Basenpräparates durch.

Studien-Ergebnisse

Das Trainingsprogramm führte bei allen 68 Teilnehmern, die die Studie abschlossen, zu einer Gewichtsabnahme. Zusätzliches intermittierendes Fasten erhöhte deen Effekt. Die größte Gewichtsabnahme wurde jedoch durch die zusätzliche Einnahme des Basenpräparates erreicht, sowohl in der Gruppe der Fastenden als auch in der der Nicht-Fastenden. Ebenso führte das Trainingsprogramm in allen Gruppen zu einer Abnahme des Körperfetts. Intermittierendes Fasten erhöhte den Effekt signifikant. Die größte Abnahme wurde jedoch auch hier durch die zusätzliche Einnahme von Basica® Direkt erreicht. Das gleiche Bild konnte für die Abnahme des viszeralen Fetts beobachtet werden. Hier zeigte jedoch nur die zusätzliche Einnahme des Basenpräparates einen signifikanten Effekt. In allen Gruppen führte das Training zudem zu einer Leistungssteigerung – gemessen an der maximalen Laufgeschwindigkeit. Bei Probanden der fastenden Gruppe mit Basensubstitution war der Effekt signifikant am stärksten ausgeprägt. Sowohl in der Fasten- als auch in der Nicht-Fasten-Gruppe führte die Basensupplementation zu einer höheren Bicarbonatkonzentration im Blut als Zeichen einer verbesserten Pufferkapazität und zu einem höheren pH-Wert, das heißt geringeren Säurekonzentration, im Urin. Da Fasten mit einer hohen Säurebelastung verbunden sein kann, waren diese Effekte jedoch am stärksten ausgeprägt bei Probanden der Nicht-Fasten-Gruppe mit Basensubstitution.

Neu im Basica® -Sortiment

Das Basica®-Sortiment ist aktuell erweitert worden. Für Kunden, die an Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien gegen Aromastoffe oder Süßungsmittel leiden oder die eine vegane Ernährung bevorzugen, steht mit Basica® Vital pur ein passendes Präparat zur Verfügung. Das Basenpulver enthält reine basische Mineralstoffe und ist frei von Zusatzstoffen. Es hat keinen Eigengeschmack und kann in Wasser oder Saft aufgelöst oder in kalte und warme Speisen wie Joghurt, Müsli oder Suppen eingerührt werden. Im Portionsbeutel ist es für morgens und abends genau dosiert.

Fazit

Intermittierendes Fasten plus Ausdauertraining ist eine Diätstrategie mit hoher Akzeptanz, die in Verbindung mit der Einnahme eines Basenpräparates zu einer signifikant höheren Abnahme an Körpergewicht, Körperfett und viszeralem Fett führt. Die Basensupplementation hat durch die Erhöhung der Bicarbonatkonzentration im Blut und des pH-Wertes im Urin einen positiven Einfluss auf den Säure-Basen-Haushalt.

Quelle

Pressekonferenz „Neue Studien, Erkenntnisse und Berichte“, 24. Januar 2017, Hamburg, ­veranstaltet von der Protina Pharm. GmbH, ­Ismaning.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues Diätkonzept von Basica

Säureabbau fördert das Abnehmen

Basica® hat Patente für zwei Anwendungsgebiete erhalten

Patentierter Säure-Basen-Ausgleich

Neuheit ab 1.1.13: Die 14-Tage-Kur für Energie und Regeneration

Die Basica Intensiv-Kur mit dem 2-Phasen-Effekt

Neuheit: Sichtwahl-Angebot

Basica 14 Tage Intensiv-Kur

Neuheit: Sichtwahl-Angebot

Basica 14 Tage Intensiv-Kur

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.