Rezension

Schnelle Orientierung im Katastrophenfall

Neues Handbuch für Katastrophenpharmazie

In der Internationalen Hilfe bei Katastrophen sowie für Projekte zur medizinischen Hilfe in der Entwicklungs­zusammenarbeit sind anerkannte, standardisierte Ausstattungen mit Arzneimitteln, Medizinprodukten und medizinischem Sachbedarf un­entbehrlich für den schnellen Einsatz und die einfache Handhabung. Die Vereinten Nationen (UN) haben mit ihren Einrichtungen WHO, UNHCR und UNICEF gemeinsam mit internationalen Hilfsorganisationen in den 1980er-Jahren begonnen ein Interagency Emergency Health Kit (IEHK) mit Organisationshilfen und Behandlungsanweisungen zu entwickeln und es immer wieder aktualisiert.

Das IEHK soll bei pharmazeutischen Beschaffungsorganisationen und Einrichtungen zur Katastrophenhilfe jederzeit verlastbar gepackt und kurzfristig für einen Einsatz verfügbar sein, um an Krisenorten rasch eine Basisgesundheitsversorgung zu etablieren, wenn keine medizinische Infrastruktur vorhanden oder diese zerstört ist. Für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten dient die Basis-Ausstattung ohne Injectabilia und Infusionen der Behandlung von 10.000 Menschen mit jeweils zehn identischen Paketen für 1000 Personen, auch durch Gesundheitspersonal mit einer geringen Ausbildung. Es kann mit einem Modul zur Behandlung unkomplizierter Malaria ergänzt werden. Für Ärzte und geschultes medizinisches Personal gibt es ein Ergänzungsmodul, das gemeinsam mit dem Basis-Kit verwendet wird.

Dr. Carina Isabel Vetye, hat als einsatzerfahrene Apothekerin in der Internationalen Hilfe und bei Apotheker ohne Grenzen nun ein deutschsprachiges Manual „Arzneimittel im Katastropheneinsatz – Interagency Emergency Health Kit 2011/15“ verfasst. In übersichtlicher und knapper Form werden alle Arzneimittel des IEHK – einschließlich des Ergänzungs-Pakets – dargestellt mit einer

  • alphabetischen Übersicht,
  • Sortierung nach Indikationen und Hinweisen auf entsprechende Arzneimittelmonografien,
  • kurzen und wesentlichen Inhalten der Arzneimittelmonografien, einschließlich Hinweisen zur Lagerung,
  • deutlichen Zuordnung zur jeweiligen Packliste der einzelnen Pakete, was das Auffinden erleichtert.

Als Quellen werden für die Monogra­fien die entsprechenden WHO-Formu­laries, MSF Essential Drugs & Clinical Guidelines, WHO Guidelines Treatment Malaria und andere tropische Krankheiten sowie Arzneimittel-Fachinformationen verwendet.

Das Manual ist als unentbehrliches Arbeitsmittel zu empfehlen in der internationalen Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit, sowohl zur raschen Orientierung für Apotheker und Ärzte sowie Gesundheits- und Sanitätsper­sonal im Einsatz, als auch zur Vorbe­reitung und Schulung. Im nationalen Bevölkerungsschutz und in der Katastrophenhilfe kann das Manual als Orientierungshilfe zur Sanitäts­materialbevorratung für den Massenanfall von Patienten dienen.

Empfehlungen für die weitere Gestaltung des Buches: ein handlicheres, robustes Format sowie eine digitale Version auf einem Datenträger; ein Inhaltsverzeichnis sowie eine Nummerierung der Seiten. |

Wolfgang Wagner

Apotheker für Klinische Pharmazie

Notfall- und Katastrophenpharmazie

Dr. Carina Vetye

Arzneimittel im Katastropheneinsatz – Das Manual für das Interagency Emergency Health Kit 2011/15

ISBN 978-3-00-054385-2

29,50 Euro

Bestellung über: kadiru@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Was Einsatzkräfte bei Apotheker ohne Grenzen über Katastrophenpharmazie wissen müssen

Gut vorbereitet in den Einsatz

Unterstützen Sie Hilfsorganisationen, die sich auskennen!

So spenden Sie richtig

Warum Apothekerin Christl Trischler bei „Apotheker ohne Grenzen“ mitmacht

Apothekerin – grenzenlos

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.