Prisma

Fettalkohole der Avocado wirken gegen Leukämie

Vom In-vitro-Experiment zur klinischen Studie?

cae | Der in der Avocado enthaltene Wirkstoff Avocatin B könnte einmal gegen die akute myeloische Leukämie (AML) eingesetzt werden. Einer seiner Erforscher erhielt jetzt einen internationalen Preis – quasi als Vorschusslorbeeren.

Das Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST), das mit der in den Bereichen Gesundheit, Wellness und Beauty tätigen PM-International AG zusammenarbeitet, hat am 23. November erstmals den mit 10.000 € dotierten Internationalen Preis für Bio­innovation vergeben (LIAB Award). Der Preisträger Paul Spagnuolo, der an der University of Guelph in Kanada forscht, hat sich auf Neutraceuticals spezialisiert. In seinem Arbeitskreis erschien 2014 eine experimentell-pharmakologische Dissertation über die Anti-Leukämie-Wirkungen von Avocatin B, der 2015 ein Beitrag in „Cancer Research“ folgte. Seine Absicht, Avocatin B auch am Menschen zu testen, konnte Spagnuolo jedoch bisher nicht verwirklichen.

Avocatin B ist ein Gemisch dieser beiden dreiwertigen C17 -Fettalkohole im Verhältnis 1 : 1.

Avocatin B wird aus dem Kern der Avocado isoliert und ist ein 1 : 1-Gemisch der Fettalkohole Heptadecen-triol und Heptadecin-triol mit jeweils 17 C-Atomen. Schon dieses Strukturmerkmal macht Avocatin B interessant, denn von der Buttersäure über die Ölsäure bis zu den Omega-3-Fettsäuren besitzen die allermeisten Fettsäuren in unserer Nahrung eine gerade Anzahl von Kohlenstoffatomen; als seltene Ausnahme wurde die Margarinsäure (C17:0) erstmals 1957 zweifelsfrei in der Natur nachgewiesenen.

Nachdem bei einem Screening die zytotoxische Aktivität von Avocatin B aufgefallen war, zeigten In-vitro-Tests, dass es AML-Zellen und ihre Vorläuferzellen schwächt, ohne normale Blutstammzellen zu beeinträchtigen. Die Wirkung beruht hauptsächlich auf der Hemmung der Car­nitin-Palmitoyl-Transferase 1 (CPT1) in den Mitochondrien der sensitiven Zellen. Hinzu kommt u. a. eine Vermehrung von Sauerstoffradikalen, die bevorzugt die Tumorzellen angreifen.

Bewertung: Da Avocatin B nicht im Fruchtfleisch, sondern im nicht essbaren Kern der Avocado vorkommt, dürfte es schwierig sein, ein Produkt mit diesem Wirkstoff als Neutraceutical auf den Markt zu bringen. Die klinische Prüfung der Reinsubstanz hingegen würde sehr lange dauern. |

Quellen

Lee EA et al. Targeting Mitochondria with Avocatin B Induces Selective Leukemia Cell Death. Cancer Res 2015;75(12):2478-88

www.list.lu/en/news/liab-award-2017-a-molecule-that-fights-cancer

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.