Prisma

Weihnachtsessen ohne Reue

Fett und Alkohol nur in Maßen

cae | Der Verband der britischen Diätassistenten (BDA) weist darauf hin, dass die Briten an den Weihnachtstagen im Durchschnitt ein bis 2,5 kg zunehmen, und schlägt Alternativen vor.

Der BDA schockiert manchen Leser mit der Feststellung, dass viele Leute an einem Weihnachtstag 6000 kcal zu sich nehmen. Vor allem aber gibt er Tipps, wie man mit sehr viel weniger Kalorien Freude am Essen, Trinken und Feiern haben kann, denn Weihnachten ist in Großbritannien eher ein fröhliches als ein besinnliches Fest: „Christmas is a wonderful time to eat, drink and be merry.“

Foto: Family Business – stock.adobe.com
Truthahn als Weihnachtsbraten. Britische Fachleute empfehlen ihn, weil er relativ mager ist.

Als Vorspeise für das Weihnachts­essen schlägt der BDA Lachs (wegen der Omega-3-Fettsäuren), Honigmelone oder eine Gemüsesuppe vor. Als Weihnachtsbraten empfiehlt er Truthahn, weil er magerer ist als anderes Geflügel oder Fleisch. Zudem konzentriert sich das Fett unter der Haut, und diesen Teil kann man leicht entfernen, bevor man den Braten serviert. Die in England so beliebten Bratkartoffeln (roast potatoes) sollten mit pflanzlichen Ölen statt mit Schmalz zubereitet werden. Ein Drittel der Mahlzeit sollte aus Gemüse bestehen, das aber nicht mit Butter verfeinert werden sollte. Zu trinken gibt es dazu vor allem Wasser, Alkoholisches hingegen nur in Maßen. Als Dessert bietet sich außer dem typisch britischen Pudding ein mit Joghurt zubereiteter Obstsalat an. Apropos Obst: Neben den im Winter üblichen Satsumas und Clementinen sind getrocknete Datteln, Feigen oder Aprikosen eine Alternative zu frischem Obst. Als Snack sind gesalzene Nüsse aller Art zu meiden. Eine Köstlichkeit sind heiße Maronen, die sich durch ihren niedrigen Fettgehalt von sämtlichen Nüssen positiv unterscheiden. |

Quelle

www.bda.uk.com/foodfacts/christmas.pdf, Version 4, November 2017

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)