Foto: Elena – stock.adobe.com

Thema Verstopfung

Wenn nichts mehr geht

Pharmazeutische Beratung von Patienten mit Obstipation

Die Verdauung ist – wie Schlafen, Essen und Trinken – eine grundlegende Körperfunktion. Jede Einschränkung oder krankhafte Veränderung führt daher zu einer deutlichen Minderung der Lebensqualität. Das Symptom einer Verstopfung wird von den Betroffenen sehr unterschiedlich wahrgenommen: Die einen bemerken, dass sie weniger häufig Stuhlgang haben; den anderen quält die lange Toilettensitzung, das starke Pressen und das Gefühl der unvollständigen Entleerung. Im Beratungsgespräch gilt es, über Risiken aufzuklären und auf die unterschiedlichen Obstipationsursachen hinzuweisen. Darüber hinaus müssen in diesem Zusammenhang auch unerwünschte Arzneimittelwirkungen erkannt werden. Die meisten Patienten möchten – ohne Arztbesuch – durch Selbstmedikation schnell und erfolgreich behandelt werden. | Von Tatjana Buck

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Jetzt Abonnement abschließen

und Prämie auswählen

abonnement

Sie sind noch kein DAZ-Abonnent?

Überzeugen Sie sich von unseren Angeboten und werden Sie DAZ-Abonnent.

Zum Abonnement