Apotheken

Hirsch Apotheke seit 250 Jahren in Mülheim – seit 150 Jahren im Besitz der Familie Liekfeld

Die Hirsch Apotheke in der Leineweberstraße gehört zu den aller­ältesten heute noch bestehenden Unternehmen in Mülheim an der Ruhr. 1767, vor 250 Jahren, erhielt der aus dem Herzogtum Jülich nach Mülheim zugezogene Apotheker Kohl von der damaligen Herrin der Unterherrschaft Broich, Maria Luise Albertine, Prinzessin von Hessen-Darmstadt, das Privileg, hier eine Apotheke zu errichten und zu betreiben. Fünf Jahre vor der Gründung der Hirsch Apotheke als zweiter Apotheke des Kirchspiels hatte sich auch ein Arzt niedergelassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.