Was Wann Wo

Veranstaltungen

Überregional

4. WIV-Vortragsreihe: Vom Molekül zum Menschen

Am 17. November findet beim BAH in Bonn von 10.00 bis 15.00 Uhr die 4. Vortragsreihe „Vom Molekül zum Menschen“ der Fachgruppe WIV Apotheker e. V. statt. Die Veranstaltung richtet sich an Apotheker aus Wissenschaft, Industrie, Verwaltung und der Offizin sowie an Pharmaziestudenten. Sie ist kostenlos und mit 5 Fortbildungspunkten akkreditiert.

Im Anschluss findet die ordentliche Mitgliederversammlung statt (siehe unter Ankündigungen).

Programm

10.00 h Begrüßung durch den ­Vorstand

10.15 h Die potenziellen Folgen des Brexit für die pharmazeutische Industrie (Dr. Martin Weise)

11.00 h Die Apothekerkammer als Dienstleister und Überwachungs­behörde – ein Widerspruch? (Manfred Saar)

11.45 h Pharmazeutische Analytik in der amtlichen Überwachung (Stephan Walch)

12.30 h Pause und Einzeldiskussionen

13.30 h „Lernen fürs Leben“ – auch außerhalb der Hochschule (Reinhard Schnettler)

14.15 h Tätigkeiten eines ­Apothekers im Medical Bereich (Beate Werner)

15.00 h Resümee

Veranstaltungsort: BAH e. V., Ubierstraße 71 – 73, 53173 Bonn

Anmeldung und Info: www.wiv-apotheker.de, info@wiv-apotheker.de



CHC: Schöne neue Welt – Gesundheitsversorgung der Zukunft

Die 17. Jahrestagung Consumer Health Care „Schöne neue Welt – Gesundheitsversorgung in der Zukunft“ setzt sich in diesem Jahr mit den Zukunftsaussichten der Gesundheitsversorgung auseinander und wird sich schwerpunktmäßig mit den Folgen der zunehmenden Digitalisierung für alle Beteiligten beschäftigen.

Termin und Ort
27. Oktober 2017, 10.00 – 16.30 Uhr 
Magnus-Haus, Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin

Programm

10.00 h Eröffnung und Begrüßung Prof. Dr. Marion Schaefer

10.15 h Prof. Dr. Hilko Meyer, Frankfurt am Main: Strukturelle und funktionelle Veränderungen des Apothekenmarktes aus EU-Sicht

11.00 h Prof. Dr. Christian Dierks: Juristische Implikationen einer zunehmenden Digitalisierung der Gesundheitsversorgung

11.45 h Volker Beck: Do it yourself – Pros und Cons der Online-Psychotherapie

12.30 h Mittagspause

13.30 h Dr. Daniel Diekmann, ID Berlin: Technische Möglichkeiten der Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung und Realisierungshürden

14.00 h Dr. med. Peter Gocke, Charité-Universitätsmedizin Berlin (angefragt): Apps im Krankenhaus – wo ist der Mehrwert?

14.30 h Dr. Alexander Schachinger, EPatient RSD GmbH Berlin: Umsetzungsbarrieren für digitale Versorgungsprojekte in Brandenburg

15.00 h Cornelia Tromm, Düsseldorf: Digitalisierung aus Verbrauchersicht

15.30 h Moritz Bayer, Studiengang CHC: Das „Showrooming“-Verhalten von Konsumenten im deutschen Apothekenmarkt

16.00 h Diskussion

16.30 h Ende der Veranstaltung

Anschließend: Mitgliederversammlung des Vereins Consumer Health Care e. V.

Teilnahmegebühr und Anmeldung
Für Gäste 95,- Euro. Anmeldung formlos über Fax-Nr. 030 450 752 59 46 oder ­E-Mail: info@consumer-health-care.de



Baden-Württemberg

LAV: Richtig taxieren

Mit diesem Seminar der LAV-Akademie sollen Sie wichtiges und umfassendes Wissen über eine ­korrekte ­Rezeptbelieferung und Rezeptabrechnung erhalten – sowohl im Bereich der Arzneimittel und Medizinprodukte als auch im Bereich der Hilfsmittel.

Termine und Orte

  • Donnerstag, 9. November, 10.00 – 18.00 h, Stuttgart
  • Dienstag, 14. November, 10.00 – 18.00 h, Schwäbisch Hall
  • Donnerstag, 16. November, 10.00 – 18.00 h, Freiburg
  • Dienstag, 21. November, 10.00 – 18.00 h, Stuttgart

Referentinnen: Brigitte Fehrmann, Andrea Jansen, ­Sabine Linde

Kosten
LAV-Mitglieder 239,00 Euro netto, Nicht-Mitglieder 358,50 Euro netto. Fördermittel wurden beantragt, ­Teilnehmer können 30% bzw. 50% ­Zuschuss erhalten.

Anmeldung und Info
LAV-Akademie, Tel. 0711 223 34-66, seminare@apotheker.de, www.lav-akademie.de



Brandenburg

LAK: Medikationsprobleme kompetent lösen – Depression

In dem Seminar der LAK Brandenburg gewinnen Apotheker und Pharmazieingenieure einen Einblick in die Lösung komplexer Medikationsprobleme bei Patienten mit Depression. An konkreten Fall­beispielen sollen Probleme, die aus der Polymedikation – insbesondere im ­Alter – resultieren, diskutiert und die Teilnehmer befähigt werden, diese selbstständig zu recherchieren, Lösungen zu erarbeiten und zu kommunizieren.Aktuelles pharmakologisches Grundwissen zur Medikation und leitliniengerechten Therapie der Indikation bzw. die Bereitschaft, sich dieses im Rahmen eines E-Learning-Kurses ­anzueignen, wird vorausgesetzt. Bitte bringen Sie einen WLAN-fähigen Laptop oder ein Tablet mit.

Termin und Ort
Montag, 6. November, 10.00 – 18.30 h,
Apothekerhaus, Am Buchhorst 18, 14478 Potsdam

Referentin: Dr. Anna Laven

Kosten: Mitarbeiter in brandenburgischen Apotheken 50,- Euro, andere Teil­nehmer 75,- Euro

Anmeldung und Info
Landesapothekerkammer Brandenburg, Sabine Klatt, Am Buchhorst 18, 14478 Potsdam, Tel. (03 31) 8 88 66 18, service@lakbb.de, www.lakbb.de



LAK: Abgabe von Tierarzneimitteln

Im Rahmen dieser Fortbildung werden relevante rechtliche Besonderheiten zum Tierarzneimittelsektor vermittelt, so zum Beispiel Herstellung, Kennzeichnung, Dokumentationspflichten, Inhalt tierärztlicher Verschreibungen, Therapienotstand und Umwidmung, Wartezeiten, Verbringen von Tierarzneimitteln. Neben einer Übersicht zum Tierarzneimittelmarkt und relevanten Informationsquellen hierzu werden Möglichkeiten und Grenzen zur Beratung von Tierhaltern in der öffentlichen Apotheke aufgezeigt. Praxisrelevante Beispiele, tierartspezifische Besonderheiten sowie Basiswissen zu rezeptfreien Tierarzneimitteln, die oft in der Apotheke abgegeben werden (Floh-, Zeckenmittel), sind weitere Themen.

Termin und Ort
Samstag, 11. November, 10.00 – 15.30 h, Apothekerhaus, Am Buchhorst 18, 14478 Potsdam

Referenten: Dr. med. vet. Holger Herold, Prof. Dr. med. vet. Angelika Richter

Kosten: Mitarbeiter in brandenburgischen Apotheken 0,- Euro, andere Teil­nehmer 25,- Euro

Anmeldung und Info
Landesapothekerkammer Brandenburg, Sabine Klatt, Am Buchhorst 18, 14478 Potsdam,
Tel. (03 31) 8 88 66 18, service@lakbb.de, www.lakbb.de



Hessen

LAK: 97. Zentrale Fortbildung Palliativpharmazie

Die 97. Zentrale Fortbildung der Landesapothekerkammer Hessen findet am 11. und 12. November in Gießen statt. Sie wird von der LAK Hessen mit 12 Fortbildungspunkten anerkannt.

Veranstaltungsort: Kongresshalle, Raum: beide Säle, Berliner Platz 2, 35390 Gießen

Programm:

Samstag, 11. November

  • 15.00 – 15.15 h Eröffnung und Begrüßung (Ursula Funke, Präsidentin der LAK Hessen)
  • 15.15 – 16.15 h Leid lindern als medizinischer Auftrag – Grenzen und Möglichkeiten der Palliativmedizin (Dr. med. Bernd Oliver Maier)
  • 16.30 – 17.30 h Palliativpharmazie – rechtliche, ethische und psychosoziale Aspekte (Prof. Dr. H. Christof Müller-Busch)
  • 17.45 – 18.45 h Schmerztherapie bei Palliativpatienten (Prof. Dr. med. Dr. phil. nat. Achim Schmidtko)

Sonntag, 12. November

  • 9.15 – 10.15 h Grundlagen der palliativmedizinischen Symptomkontrolle (Constanze Rémi)
  • 10.30 – 11.30 h Neue orale Tumor­therapeutika – was muss ich wissen, wenn der Patient in der Apotheke steht? (Jürgen Barth)
  • 11.45 – 12.45 h Musik, Meditation und Phytopharmaka – Komplementärmedizinische Ansätze in der ­palliativen Versorgung

Moderation: Prof. Dr. Dieter Stein­hilber, Sprecher der Akademie für Pharmazeutische Fortbildung der LAK Hessen

Anmeldung und Info: LAK Hessen, Fax (0 69) 97 95 09-22, www.apothekerkammer.de



LAK: Workshop pharmazeutische Betreuung

Die Fortbildungsveranstaltung für Apotheker und Pharmazeuten im Praktikum der Landesapothekerkammer Hessen wird mit 8 Fortbildungspunkten anerkannt.

Termin und Ort
Samstag, 18. November, Mercure Hotel Frankfurt Eschborn Ost, Helfmann Park 6, 65760-Eschborn

Programm

  • 9.30 – 18.00 h Medikationsmanagement bei Diabetes-Patienten (Dr. Kirsten Menke, Dreieich)
  • 9.30 – 18.00 h Medikationsmanagement bei chronischen Erkrankungen in der Schwangerschaft (Dr. Katja Renner, Wassenberg)
  • 9.30 – 18.00 h Cannabis in der ­Apotheke (Dr. Christian Ude, Darmstadt, Dr. Mario Wurglics, Frankfurt am Main)

Kosten: 140,- Euro inkl. Mittagsimbiss

Anmeldung und Info: LAK Hessen, Fax (0 69) 97 95 09-22, www.apothekerkammer.de



Nordrhein

57. Große Fortbildung zu sexuell übertragbaren Krankheiten

Sexuell übertragbare Krankheiten sind weltweit wieder auf dem Vormarsch. Das trifft auch auf Deutschland zu, wie Experten vermuten. Genaue Zahlen zu sexuell übertragbaren Krankheiten fehlen jedoch, da nur ein Teil der Erkrankungen meldepflichtig ist. Aids/HIV-Erkrankungen sowie Syphilis bei Neugeboreneninfektionen müssen in Deutschland gemeldet werden, Erkrankungen mit Chlamydien oder Gonokokken hingegen nicht. Die 57. Große Fortbildung greift die unterschiedlichen Aspekte sexuell übertragbarer Erkrankungen auf. Die AK Nordrhein lädt herzlich zu dieser Großen Fortbildungsveranstaltung ein!

Termin und Ort
Mittwoch, 29. November 2017, 16.00 – 21.00 Uhr
Gürzenich, Martinstr. 29 – 37, 50667 Köln

Programm

  • 15.30 Uhr Registrierung der Teilnehmer
  • 16.00 Uhr Begrüßung (Präsident Lutz Engelen)
  • Einführung in das Thema (Annette van Gessel, Vorsitzende des Fortbildungsausschusses)
  • 16.20 Uhr Überblick über sexuell übertragbare Krankheiten (Prof. Dr. Helmut Schöfer, Klinik für Dermatologie und Allergologie (KDVA), Universitätsklinikum Frankfurt)
  • 17.10 Uhr Syphilis, Gonorrhö und Chlamydien – Übertragung, Symptome, Behandlung, Prävention (Dr. Heinrich Rasokat, Klinik für Dermatologie der Uniklinik Köln)
  • 18.00 Uhr Pause mit Imbiss
  • 19.00 Uhr HIV/AIDS – aktueller Stand der Therapie (Prof. Dr. Christoph Stephan, Studienzentrum am HIV-Center der Uniklinik Frankfurt)
  • 19.50 Uhr Versorgung von HIV-Patienten in der Apotheke (Erik Tenberken, Leiter der Birken-Apotheke Köln)
  • 20.40 Uhr Zusammenfassung

Fortbildungspunkte: 5

Teilnahmegebühr: 50,00 Euro

Informationen und Anmeldung
anmeldepflichtig (nur online möglich): www.aknr.de → für Apotheker/innen → Fortbildungskalender



Sachsen-Anhalt

AK: Praxisfragen zur Arzneimitteltherapiesicherheit

Bei dieser Veranstaltung werden u. a. Recherchequellen und deren Möglichkeiten, Kriterien für die Beurteilung der Validität sowie effektive Herangehensweisen zur Lösung von klinischen Fragestellungen in der Apotheke vorgestellt und in Fallbeispielen trainiert. Die Teilnehmer befassen sich mit Quellen, die sie für Fragestellungen rund um die Medikationsanalyse benötigen. Die Veranstaltung ist mit 2 Stunden auf das Modul „Medikationsanalyse in Fallbeispielen als Präsenzveranstaltung“ gemäß dem Curriculum Medikationsanalyse, Medikationsmanagement anrechenbar. Zur Bearbeitung von Fallbeispielen sollen die Teilnehmer ein WLAN-­fähiges Laptop mitbringen!

Termin und Ort: 24. Oktober, 10.00 bis 16.30 h, Magdeburg

Anmeldung und Info
Apothekerkammer Sachsen-Anhalt KdöR, Josefine Hartmann, Doctor-­Eisenbart-Ring 2, 39120 Magdeburg


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)