Was Wann Wo

Veranstaltungen

Überregional

WDA – Wirtschaftsakademie Deutscher Apotheker GmbH

Der berufsbegleitende betriebswirtschaftliche Studiengang „Praktischer Betriebswirt für die Pharmazie“ der WDA wurde speziell für innovative und zukunftsorientierte Apothekerinnen und Apotheker entwickelt, die sich für einen optimalen Unternehmenserfolg sowie für eine langfristige Existenzsicherung des freien Heilberufs einsetzen. Die Themen in den Vorlesungen sind breit aufgestellt. Zu den Fächern gehören u. a. Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Allgemeine Volkswirtschaftslehre, Gesundheitsökonomie, Investition, Finanzwirtschaft, Rechnungswesen, Bilanzierung, Buchführung, Marketing, Einkaufs- und Großhandelscontrolling, Arbeits-, Berufs- und Zivilrecht, sowie moderne Personal- und Unternehmensführung, Konfliktmanagement und Rhetorik.

Der WDA-Studiengang ist für drei Semester, mit insgesamt neun Präsenzwochen (pro Semester drei Wochen), als Blockunterricht ausgelegt. Nach erfolgreichem Abschneiden haben die WDA-Absolventen direkt im Anschluss die Möglichkeit, mit einem Zusatzsemester von weiteren drei Präsenzwochen, den international anerkannten akademischen Titel Master of Businessadministration - „MBA – Health Care Management“, ebenfalls an der Campus Akademie der Universität Bayreuth, zu erwerben.

XXIV. WDA-Studiengang

1. Semester

13. – 17.11.2017, 22. – 26.01.2018, 12. – 16.03.2018

Universität Bayreuth


2. Semester

14. – 18.05.2018, 25. – 29.06.2018, 17. – 21.09.2018

Universität Bayreuth


3. Semester

12. – 16.11.2018, 28.01. – 01.02.2019, 08. – 12.04.2019

Universität Bayreuth


X. MBA Aufbaustudiengang

1. Semester

10. – 14.09.2018, 12. – 16.11.2018, 21. – 25.01.2019

Campus Akademie Bayreuth


Weitere Infos

WDA – Wirtschaftsakademie Deutscher Apotheker GmbH, Strahlenbergerstraße 112, 63067 Offenbach am Main, Tel.: 069 792005–0, Fax 069 792005–20, info@wda-akademie.de, www.wda-akademie.de

Nordrhein

AV: OTC-Gipfel 2017

Der OTC-Gipfel 2017 des Apothekerverbandes Nordrhein findet am 12. Oktober im Maritim Airport Hotel, Marit, Maritim-Platz 1, 40474 Düsseldorf, statt.

Programm

  • 10.15 h Check-in und Begrüßungskaffee
  • 11.00 h Begrüßung (Thomas Preis, Vorsitzender des Vorstandes, Apothekerverband Nordrhein e. V.)
  • 11.30 h Am besten gut beraten – Selbstmedikation aus Verbrauchersicht (Kai Helge-Vogel, Leiter Team Gesundheit, Verbraucherzentrale Bundesverband)
  • 12.15 h Kann heilberufliche Zuwendung durch den Apotheker die Wirksamkeit der Arzneimitteltherapie verstärken? (Prof. Dr. Manfred Schedlowski, Geschäftsführender Direktor, Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie, Universitätsklinikum Essen)
  • 13.00 h Business-Talk mit Lunch-Buffet
  • 14.00 h Selbstmedikation in der Apotheke – Wo liegen die Zukunftschancen? (Jörg Wieczorek, Vorsitzender, Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller – BAH e. V.)
  • 14.45 h Apothekenmarketing im digitalen Zeitalter – Welche Maß­nahmen wirken wirklich? (Prof. Dr. Andreas Kaapke, Professor für Handelsmanagement und Handelsmarketing an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg)
  • 15.30 h Fazit der Veranstaltung ­(Sebastian Berges, OTC-Landesbeauftragter Apothekerverband Nordrhein e. V.)

Durch den Tag begleiten Sie: Dr. Dennis Ballwieser, Geschäftsführer Wort & Bild Verlag, und Daniel Rücker, Chefredakteur Pharmazeutische Zeitung.

Anmeldung und Info

Apothekerverband Nordrhein e. V., Tersteegenstraße 12, 40474 Düsseldorf,
Tel. (02 11) 4 39 17-0, Fax (02 11) 4 39 17-17, www.av-nr.de, info@av-nr.de


Nordrhein

AK: Diabetes

Im Seminar der Apothekerkammer Nordrhein in Zusammenarbeit mit der Deutschen Diabetes-Gesellschaft e. V. werden die Grundlagen für die fachkundige Beratung und umfassende Betreuung der Patienten mit Diabetes mellitus aufgefrischt und vertieft.

Dabei werden sowohl theoretische Grundlagen vermittelt als auch herstellerunabhängig der Umgang mit vielen verschiedenen Blutzuckermessgeräten und Insulinpens praxisnah geübt. Außerdem vermitteln die Referenten alles Wichtige und Wissenswerte über die Pharmakotherapie bei Diabetes mellitus aus der Praxis für die Praxis unter Berücksichtigung der Neuheiten.

Termin und Ort

Samstag, 18. November, 9.00 – 18.00 h, Düsseldorf,

Anmeldeschluss: 7. Oktober

Referenten

Dr. Jürgen Hoß, Willi Lehwald, Dr. Marion Wühr-Romansky

Kosten:

155,- Euro, 77,50 Euro für Pharmazeuten im Praktikum, die zum Anmeldezeitpunkt Kammermitglied sind

Anmeldung und Info

AK Nordrhein, Frau Sefrin, Tel. (02 11) 83 88-1 52, www.aknr.de

Mecklenburg-Vorpommern

Scheele-Tagung und Apothekertag der AK

Die Vorstände der Scheele-Gesellschaft und der Apothekerkammer Mecklenburg-Vorpommern laden zur Scheele-Tagung und zum Apothekertag Mecklenburg-Vorpommern vom 11. bis 12. November 2017 in den Bernsteinsaal im Hotel Neptun in Warnemünde ein.

Programm

10. November

Scheele-Vorsymposium:

  • 16.00 h Begrüßungskaffee, Firmenpräsentation
  • 16.45 h Eröffnung des Vorsymposiums (Prof. Dr. Christoph Ritter, Greifswald)

Forum Arzneimittelmissbrauch aus gesellschaftlicher und kriminalistischer Sicht

Moderation: Prof. Dr. Thomas von Woedtke, Greifswald

  • 17.00 h Arzneimittelmissbrauch in der Gesellschaft – Erkenntnisse aus dem epidemiologischen Suchtsurvey (Dr. Daniela Piontek, München)
  • 17.45 h Arzneimittelmissbrauch im Visier der Justiz – Erkenntnisse aus der Kriminaltechnik (Dr. Rainer Dahlenburg, Wiesbaden)
  • 19.00 – 22.00 h Begrüßungsabend im Restaurant „Genusshafen“

11. November

Apothekertag Mecklenburg-Vorpommern: Wie (apotheken)gerecht sind unsere Prüfvorschriften?

  • 9.00 h Eröffnung des Apothekertages Mecklenburg-Vorpommern (Dr. Dr. Georg Engel, Präsident der Apothekerkammer Mecklenburg-Vorpommern)
  • 9.15 – 10.25 h Impulsvorträge (Dr. Andreas Toman, Rostock; Dr. Alexander Wolter, Dresden; Prof. Dr. ­Andreas Link, Greifswald; N.N.)
  • 10.25 – 10.55 h Pause
  • 10.55 – 11.30 h Impulsvorträge (Dr. Holger Reimann, Eschborn; Dr. Andreas Schieweck, Schwerin)
  • 11.30 – 12.30 h Podiumsdiskussion (Moderation: Dr. Dr. Georg Engel)
  • 12.30 – 14.30 h Mittagessen

Scheele-Tagung: Zwischen Missbrauch und Medizin: Von Cannabis auf Rezept bis zur Therapie chronischer Entzündungen

  • 14.30 h Eröffnung der Tagung und Einführung in das Tagungsthema (Prof. Dr. Christoph Ritter, Greifswald)

Forum Cannabis und Cannabinoide in Medizin und Pharmazie

Moderation: Prof. Dr. Christoph Ritter, Greifswald

  • 14.45 h Cannabis und Cannabinoide – ein pharmakologisches Update (Prof. Dr. Burkhard Hinz, Rostock)
  • 15.30 h Cannabis und Cannabinoide – ein rechtliches Update (Dr. Peter Cremer-Schaeffer, Bonn)
  • 16.15 – 16.45 h Pause
  • 16.45 h Cannabis und Cannabinoide – ein pharmazeutisches Update (Dr. Holger Reimann, Eschborn)
  • 19.30 – 1.00 h Gesellschaftsabend

12. November

Forum Pharmakotherapie von chronisch-entzündlichen Erkrankungen

Moderation: Prof. Dr. Burkhard Hinz, Rostock

  • 9.30 h Pathophysiologie von Autoimmunerkrankungen – ein Update (Dr. Ilse Zündorf, Frankfurt am Main)
  • 10.15 h Pharmakotherapie der rheumatoiden Arthritis – ein Update (Prof. Dr. Ulf Müller-Ladner, Bad Nauheim)
  • 11.00 – 11.30 h Pause
  • 11.30 h Pharmakotherapie der Multiplen Sklerose – ein Update (Prof. Dr. Uwe Zettl, Rostock)
  • 12.15 h Pharmakotherapie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen – ein Update (Prof. Dr. Gerd Bendas, Bonn)

Infos

scheele-gesellschaft.de, aktuelle Tagung

Prof. Dr. Christoph Ritter, Vorsitzender der Scheele-Gesellschaft

Dr. Dr. Georg Engel, Präsident der Apothekerkammer M-V

Sachsen-Anhalt

AK: Praxisfragen zur Arznei­mitteltherapiesicherheit

Bei dieser Veranstaltung der Apothekerkammer Sachsen-Anhalt für Apotheker, Pharm.-Ing., PTA und Studenten werden Recherchequellen und deren Möglichkeiten, Kriterien für die Beurteilung der Validität dieser sowie effektive Herangehensweisen zur Lösung von klinischen Fragestellungen in der Apotheke vorgestellt und anhand von Fallbeispielen gemeinsam mit Ihnen trainiert. Besonderes Augenmerk gilt den Quellen, die für Fragestellungen rund um die Medikationsanalyse benötigt werden.

Die Veranstaltung ist mit 2 Stunden auf das Modul „Medikationsanalyse in Fallbeispielen als Präsenzveranstaltung“ gemäß dem Curriculum Medikationsanalyse, Medikationsmanagement anrechenbar.

Zur Bearbeitung von Fallbeispielen sollen alle Teilnehmer ein WLAN-fähiges Laptop mitbringen.

Termin und Ort

19. Oktober, 10.00 – 16.30 h, Lansberg (bei Halle)

Anmeldung und Info

Apothekerkammer Sachsen-Anhalt, ­Josefine Hartmann, Doctor-Eisenbart-Ring 2, 39120 Magdeburg

AK: Therapie-Management bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

In dem zweitägigen Seminar „Therapie-Management bei ­Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen“ für Apotheker, Pharm.-Ing., PTA und Studenten werden wichtige Grundlagen der komplexen pharmakotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten bei chronischer Herzinsuffizienz, Koronarer Herzkrankheit und arterieller Hypertonie anhand der aktuellen Therapie-Leitlinien und ausgewählter Patienten-Fallbeispiele vorgestellt. Diskutiert wird der Stellenwert konventioneller wie auch neu zugelassener Arzneimittelgruppen (Antihypertensiva, Koronartherapeutika). Darüber hinaus werden die aktuellen Empfehlungen zur Ersten Hilfe bei kardiovaskulären Notfällen erläutert.

Termin und Ort

20./21. Oktober, 9.00 – 17.00 h, Magdeburg

Anmeldung und Info

Apothekerkammer Sachsen-Anhalt, ­Josefine Hartmann, Doctor-Eisenbart-Ring 2, 39120 Magdeburg

AK: Praxisworkshop: Alternative Prüfmethoden des DAC

Die Apothekenbetriebsordnung fordert mindestens die Prüfung der Identität von Ausgangsstoffen, sofern diese über ein valides Prüfzertifikat verfügen. Erst danach darf eine Weiterverarbeitung im Rahmen von Rezeptur- bzw. Defekturherstellung erfolgen. Grundsätzlich sind die Vorschriften des Arzneibuches für die Identitätsprüfung zu verwenden. Alternative Prüfverfahren sind für die Apotheke insbesondere dann von Bedeutung, wenn die Arzneibuchmethoden mit den verfügbaren Geräten nicht durchführbar sind oder wenn es sich um sehr aufwendige Prüfungen handelt.

Die alternativen Prüfmethoden des DAC können hier wertvolle Hilfe liefern. Anhand von Praxisbeispielen werden folgende Themen bearbeitet: Bestimmung des Schmelzpunktes und des Mischschmelzpunktes, Bestimmung des Brechungsindexes und Durchführung von Mikro-DC, Identität für halbfeste Zubereitungen, Prüfung von Drogen, Bestimmung der Teilchengröße.

Das Mitbringen eines Laborkittels und eines Taschenrechners ist erforderlich!

Termin und Ort

21. Oktober, 10.00 – 16.00 h, Halle

Anmeldung und Info

Apothekerkammer Sachsen-Anhalt, ­Josefine Hartmann, Doctor-Eisenbart-Ring 2, 39120 Magdeburg

Schleswig-Holstein

AK: Medikationsmanagement Basiskurs

In dieser ganztägigen Fortbildung für Apotheker und Pharmazeuten im Praktikum werden das Medikationsmanagement und die Medikationsanalyse Typ 2a als Prozess gemäß Leitlinie der Bundesapothekerkammer vorgestellt. Das hierfür notwendige Handwerkszeug ist eines der wesent­lichen Seminarthemen und wird anhand von Fallbeispielen besprochen.

Termin und Ort

Freitag, 27. Oktober, 9.00 – 17.00 h, Kiel

Referentin: Isabel Waltering

Kosten: 95,- Euro

Anmeldung und Info

Akademie für pharmazeutische Fortbildung und Qualitätssicherung, Heike Hartung, Tel. (04 31) 5 79 35-24

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.