Foto: DAZ/Alex Schelbert

Deutscher Apothekertag 2017

Ein Bericht der DAZ-Redaktion aus Düsseldorf

Ein Höhepunkt des Deutschen Apothekertags 2017 war zweifelsohne der Besuch von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). Sein unbeirrtes Festhalten am Rx-Versandverbot, seine Attacken in Richtung SPD und Krankenkassen, all das kam bei den Delegierten gut an. Ebenso die sehr emotionale Rede des ABDA-Präsidenten Friedemann Schmidt, der die Bedeutung des persönlichen Kontakts in der Arzneimittelversorgung in den Mittelpunkt stellte. Die politische Diskussionsrunde bot Harmonie pur, weil mit Vertretern der Linken und der CDU nur die Parteien vertreten waren, die in Sachen Rx-Versandverbot fest an der Seite der Apotheker stehen. Viel Einigkeit und Zustimmung gab es auch bei der Bearbeitung der Anträge, nur einer wurde abgelehnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Versandhandelskonflikt

Keine Alarm-Stimmung in Bayern

Delegiertenversammlung der Apothekerkammer Nordrhein

„Jetzt keine Dummheiten begehen!“

Kommentar

Leider falsch

Gröhe entfacht Debatte in sozialen Medien / Glaeske und Lauterbach unterstützen Versender

Gegenwind für das geplante Rx-Versandverbot

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.