Apotheke und Markt

Jetzt ist wieder Läuse-Alarm

Bei Dimeticon-haltigen Präparaten Brennbarkeit beachten

Mit dem Ende der großen Ferien beginnt in Schulen und Kindergärten wieder das große Krabbeln. Kopflausbefall (Pedikulose) ist keine ­Seltenheit, es ist sogar die häufigste Parasitenerkrankung im Kindesalter. Werden die Kopfläuse oder deren schuppenartige Nissen (Eier) entdeckt, ist die Aufregung oft groß – viele Eltern suchen nun den Rat in der Apotheke, um die kleinen Quälgeister loszuwerden.
Foto: Almirall Hermal

Es gibt eine Vielzahl an Präparaten zur Behandlung von Kopfläusen. Medizinprodukte mit Dimeticonen (Silikonöle) gelten als Mittel der Wahl. Sie dringen in die Atemöffnungen der Läuse ein und verschließen sie – die Läuse ersticken. Bei den Pedikuloziden kommen Silikonöle unterschiedlicher Viskosität zum Einsatz: So gibt es Präparate mit 100%igem Dimeticon sowie Produkte, die neben einer Mischung verschiedener Dimeticone auch Lösungsmittel wie Cyclomethicon oder Beimischungen von Zusatzstoffen enthalten. Durch den Zusatz flüchtiger Bestandteile sind viele Misch-Präparate extrem leicht entflammbar. Die Haare müssen daher während der Behandlung unbedingt von Zündquellen wie Zigaretten, Gas­boiler oder Föhn fern gehalten werden.

Jacutin® Pedicul Fluid: Mit 100% Dimeticon gegen Kopfläuse

Das in Jacutin® Pedicul Fluid verwendete 100% reine Dimeticon enthält keine leicht entzündlichen Bestandteile. Wie ein Bericht des TÜV Süd belegt, ist es nicht entflammbar und reduziert im Gegenteil sogar die Brennbarkeit der Haare während der Anwendung.

Jacutin® Pedicul Fluid verzichtet auf Insektizide, Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe. Es ist daher auch für Allergiker geeignet. Das Fluid eignet sich für jedes Alter und ist auch in Schwangerschaft, Stillzeit und bei Säuglingen anwendbar. In der Maiausgabe 2015 untersuchte das Verbrauchermagazin „Öko-Test“ 16 Läusemittel und verglich Wirksamkeit und Verträglichkeit der Präparate. Jacutin® Pedicul Fluid gehört zu den beiden besten der 16 untersuchten Kopfläusemittel, die als Einzige die Note „sehr gut“ bekamen.

Jacutin® Pedicul Fluid ist ein behördlich geprüftes und anerkanntes Mittel zur Bekämpfung von Kopflausbefall. Es ist wirksam gegen Läuse und Nissen. Resistenzen sind nicht bekannt.

Informationsportal Laeuse.de

Um die Beratung in der Offizin und die Behandlung der Pedikulose zu unterstützen, wurde das Informationsportal www.laeuse.de erstellt. Betroffene finden hier umfangreiche Informationen rund um die kleinen Plagegeister sowie zur Diagnose und Behandlung mit Jacutin® Pedicul Fluid. Neben hilfreichen Service-Materialien, wie einer Patientenbroschüre, kommen auch kleine Patienten auf ihre Kosten: Ein bunt illustrierter Comic, Ausmalbilder und ein Stundenplan stehen zum Download bereit. Alle Service-Materialien können auch als Informations-Paket unter info@almirall.de angefordert werden.

Almirall Hermal GmbH, Geschäftsbereich Taurus Pharma, Benzstraße 11, 61352 Bad Homburg, www.tauruspharma.de

Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei welchen Anti-Läusemitteln besteht kein Grund zur Sorge?

Haar in Flammen

Was tun bei Kopflausbefall?

Das große Krabbeln

Auch das beste Lausmittel hilft nur bei korrekter Anwendung – und ihrer Wiederholung

Lausige Zeiten

Schwangerschaft, Stillzeit, Allergie

Läusemittel für Schwangere

Bestbewertung von Stiftung Warentest für Dimet® 20 Lösung

Lausige Zeiten? Kein Grund zur Panik!

Stiftung Warentest

Aus die Laus!

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.