... auch DAZ noch

Zahl der Woche: 41 Mio. illegale Tabletten

ms | Bei einer Razzia in Westafrika wurden illegale Arzneimittel mit einem Umsatzwert von rund 18,5 Millionen Euro beschlagnahmt. Bei den gefundenen 41 Millionen Tabletten handelt es sich unter anderem um Antibiotika, Analgetika und Arzneimittel zur Malaria-Therapie.

Ein internationales Ermittlerteam aus Polizei, Zoll und Gesundheitsbehörden hat Märkte, Geschäfte, Apotheken, Warenlager und illegale Fabriken in sieben Ländern in Westafrika durchsucht – darunter Burkina Faso, Mali, Nigeria und die Elfenbeinküste. Das teilte die internationale Polizeiorganisation Interpol vor Kurzem in Lyon mit. Bei den Durchsuchungen fanden die von Interpol koordinierten Ermittler illegale Ware im Wert von 18,5 Millionen Euro. Insgesamt handelte es sich um 41 Millionen Tabletten und 13.000 Kartons mit illegalen pharmazeutischen und medizinischen Waren. Bei den Arzneimitteln fanden sich Antibiotika, Analgetika und Arzneimittel, die zur Therapie von Malaria eingesetzt werden. Ermittelt wird gegen etwa 150 Personen, es gab mehrere Festnahmen.

Gefälschte Arzneimittel sind nicht nur in Afrika ein Problem. Wie DAZ.online schon im April 2016 berichtete, nutzen auch viele Verbraucher in Deutschland illegale Internet-Angebote. Dabei fallen die hiesigen Internet-User durch besonders intensive und unvorsichtige Nutzung solcher Angebote auf: Bei der Risikofreudigkeit von Internet-­Bestellungen liegt Deutschland nach einer britischen Studie auf Platz eins. 38 Prozent der Deutschen seien bereit, risikobehaftete Produkte im Internet zu bestellen. Insgesamt boomt der Handel mit illegalen Arzneimitteln. 2015 konnten die Ermittler laut Zollstatistik 3,9 Millionen Tabletten sicherstellen. Das entspricht der vier­fachen Menge des Vorjahres 2014. 

Das könnte Sie auch interessieren

Aktionswoche Pangea IX gegen Arzneimittelkriminalität

Kampf gegen Fälschungen

Fünf Festnahmen wegen gefälschter Arzneimittel

Zoll schlägt zu

organisierte Arzneimittelkriminalität

Zoll beschlagnahmt 3,5 Millionen gefälschte Arzneimittel

Grenzenlos: Organisierte Arzneimittelkriminalität

Interpol im asiatischen Raum erfolgreich

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.