Apotheke und Markt

Engagement von Gehe: Neue Ideen für die Apotheke

Foto: Gehe Pharma Handel

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr der Franz Ludwig Gehe-Förderpreis verliehen. Gehe hatte Apotheker im vergangenen Jahr aufgerufen, innovative Projektideen einzureichen. „Mit dem Franz Ludwig Gehe-Förderpreis wollen wir die Position der Apotheke vor Ort und deren Innovationskraft stärken“, erläuterte André Blümel (Vorsitzender der Geschäftsführung Gehe) die Intention des Preises. Mehr als 40 Einsendungen gingen ein, die von einer unabhängigen Jury bewertet wurden.

Der erste Preis (15.000 Euro) ging an Alexandra Jäger, Apotheke am Königsstuhl in Rhens und Tobias Hastenteufel, vertretend für die Qurasoft GmbH, für das Projekt „Entwicklung einer patientenzentrierten Smartphone-App zur Steigerung der Arzneimitteltherapie-Sicherheit“. Mit dem geteilten zweiten Preis (je 5000 Euro) wurde zum einen Henriette Karoline Dumeier, Kloster-Apotheke in Blankenburg, ausgezeichnet für das Projekt „Der Apotheker als Pharmakotherapiemanager für die Notfallmedikation in Kindereinrichtungen“. Stefan Göbel, Brücken-Apotheke in Heringen, wurde für die Projektidee „Der Mitarbeitercheck – Etablierung einer neuen pharma­zeutischen Dienstleistung“ prämiert. „Wir wissen, dass es in den Apotheken bereits viel kreatives und innovatives Potenzial gibt. Mit dem Förderpreis haben wir eine öffentliche Plattform geschaffen für aktuelle Trends und Ideen, die wir jetzt mit der Branche teilen“, so Blümel. „Letztlich ist dabei das oberste Ziel, die gesundheitliche Versorgung von Patienten zu ver­bessern.“

Gehe Pharma Handel GmbH, Neckartalstr. 131, 70376 Stuttgart, www.gehe.de


Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.