Wirtschaft

Pest oder Cholera?

Eine wirtschaftliche Analyse der Optionen nach dem EuGH-Urteil

Von Thomas Müller-Bohn | Seit dem EuGH-Urteil zur Preisbindung stehen die Apotheken in einem Preiswettbewerb mit dem Ausland unter ungleichen Bedingungen. Als Alternative drohen Boni im Inland. Für Apotheker ist klar, dass beide Szenarien bald dramatische Folgen für die Apotheken in Deutschland hätten. Doch welche Einbußen drohen in welchem Fall? Die hier vorgestellte Szenarioanalyse gibt deutliche Antworten und zeigt zugleich, wie ökonomisch elegant die bewährte Preis­bindung das System aufrechterhält. So untermauert auch diese Betrachtung, wie wichtig die geplante Versandbeschränkung ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Jetzt Abonnement abschließen

und Prämie auswählen

abonnement

Sie sind noch kein DAZ-Abonnent?

Überzeugen Sie sich von unseren Angeboten und werden Sie DAZ-Abonnent.

Zum Abonnement