(Foto: DAZ/diz)

Stuttgarter Gespräche

Trotz allem optimistisch

Stuttgarter Gespräche: Zukunft der Apotheke positiv, aber …

Wie geht’s den Apotheken und was wird aus ihnen? – eine Analyse des Status quo und ein Ausleuchten von Zukunftschancen und -risiken standen bei den „Stuttgarter Gesprächen“ Anfang Juli im Mittelpunkt. Zur Diskussionsrunde mit der Überschrift „Quo vadis Apotheke?“ hatten Professor Kaapke Projekte und die Deutsche Apotheker Zeitung vier profunde Kenner der Apothekenszene eingeladen. Ihr Fazit: Die Zukunft der Apotheke zeigt sich durchwegs positiv, allerdings gibt es einige „Aber“, die zum Teil hausgemacht, zum Teil von außen auf die Apotheke zukommen und gemeistert werden müssen. Und es gibt einige neuralgische Punkte. | Von Peter Ditzel 

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Jetzt Abonnement abschließen

und Prämie auswählen

abonnement

Sie sind noch kein DAZ-Abonnent?

Überzeugen Sie sich von unseren Angeboten und werden Sie DAZ-Abonnent.

Zum Abonnement