Rezension

Keine Angst vor Cannabis

Antworten auf alle praktischen Fragen zu Cannabis auf Rezept

Das Buch „Cannabis – Arbeitshilfe für die Apotheke“ von Häußermann/Grothenhermen/Milz greift das in der pharmazeutisch-medizinischen Welt sehr aktuelle Thema „Cannabis in der Therapie“ auf und arbeitet alle wichtigen Aspekte für den Arbeitsalltag dazu heraus. Da in Deutschland seit dem 10. März 2017 auch Cannabis-Droge und Cannabis-Extrakt legal in der Therapie schwerkranker Menschen eingesetzt werden dürfen, besteht in den Apotheken ein massiver Wissens­bedarf, der durch die entsprechende Fachliteratur, wie zum Beispiel durch das vorliegende Werk, gestillt werden kann.

Die Autoren – Mediziner und ein Biologe – bereiten auf rund 55 Seiten das Thema sehr übersichtlich für die tägliche Praxis auf, sodass der Leser einen guten Überblick über alle notwendigen Grundlagen in Bezug auf Einkauf, Umgang in der Apotheke und therapeutischen Einsatz erhält. In neun prägnant überschriebenen Kapiteln werden Cannabis-Droge, seine abgeleiteten Zubereitungen bzw. Rezepturen und auch die zugehörigen Fertigarzneimittel sowohl rechtlich und botanisch als auch pharmakologisch und therapeutisch besprochen.

Zu Beginn des Werkes werden dem Leser in den einleitenden Kapiteln „Cannabis in der Therapie“ und „das neue Gesetz“ zahlreiche Hintergründe zur erfolgten gesetzlichen Veränderung und den zugehörigen Beweggründen dargestellt, was unweigerlich ein besseres Verständnis für die Thematik mit sich bringt. Es folgen Ausführungen zur Frage „Wer darf verschreiben?“ und eine Darstellung des an einigen Stellen doch komplizierten und in der Umsetzung holprigen Verfahrens der Erstattungsfähigkeit, bevor dann die für die Apotheken-Praxis besonders wichtigen Besprechungen zum Umgang mit pflanzlichem Cannabis-Material und eine Darstellung der zur Verfügung stehenden Varietäten, Zubereitungen und Fertigarzneimittel kommen. Dem Leser wird nicht zuletzt durch die Bereitstellung von Muster-Rezepten der Respekt im Umgang mit Cannabis-Verordnungen genommen.

Literaturtipp

Klaus Häußermann, Franjo Grotenhermen und Eva Milz

Cannabis

Arbeitshilfe für die Apotheke

IX, 60 S., 13 farb. Abb., 12 farb. Tab. Kartoniert, 19,80 Euro

ISBN 978-3-7692-6819-5

Deutscher Apotheker Verlag 2017


Einfach und schnell bestellen

Deutscher Apotheker Verlag, Postfach 10 10 61, 70009 Stuttgart

Tel. 0711 – 25 82 341, Fax: 0711 – 25 82 290

E-Mail: service@deutscher-apotheker-verlag.de

oder unter www.deutscher-apotheker-verlag.de

Allerdings spürt man bei der Verwendung des Buches geradezu magisch, dass die Autoren den medizinisch-­therapeutischen Blick auf Cannabis und seine abgeleiteten Präparate besonders im Fokus haben. So behandeln zwei zentrale Kapitel die „Dosierung und Art der Anwendung“ sowie die Frage „Wann und warum wird Cannabis eingesetzt?“ sehr ausführlich. Dem Leser bietet sich an dieser Stelle zusätzlich ein guter Überblick zur Nutzung, Handhabung und zum Vergleich von professionellen Verdampfern. Praktisch für die Therapiefestlegung sind die aufgeführten Tabellen, die die Drogenmenge mit dem Cannabinoid-Gehalt im Aerosol und anschließend im systematischen Kreislauf korrelieren. Auch die klinische Datenlage inklusive einer sehr eindrucksvollen Übersicht der Anzahl publizierter Studien bieten dem Leser einen sehr guten Überblick zur therapeutischen Evidenzlage rund um das Thema Cannabis.

Zusammenfassend bietet das vorliegende Buch eine praktische Arbeitshilfe zum Umgang mit „Cannabis“ im weitesten Sinne für die Apotheke. Schon allein die Soft-Cover-Ausführung zeigt rein äußerlich, dass es sich hierbei weniger um ein Lehrbuch, sondern vielmehr um einen „Alltagsbegleiter im Apothekenalltag“ handelt, vor allem dann, wenn das anwendende pharmazeutische Personal auf der Suche nach therapeutischen Fakten, Anwendungsmöglichkeiten und Dosierungen ist. Abschließend positiv hervorzuheben ist die übersichtliche Darstellung der Literatur am Ende eines jeden Kapitels, auch wenn die Zitate im Text selbst nicht vorhanden sind. |

Apothekerin Laura Vey, Darmstadt

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Gesetz und seine Herausforderungen für Apotheker und Ärzte

Cannabis als Medizin

Was man über Ausgangsstoffprüfung, Rezeptbelieferung und Beratung (vorerst) wissen muss

Cannabis in der Apotheke

Neues Buch zur Pharmakotherapie legt Grundlagen für Medikationsmanagement

Therapeutisches Wissen für Lehre und Praxis

Kompaktlehrbuch bietet Fachwissen für Studium und Praxis

Geballte Pharmakologie

Medizinisches Wissen für die Beratung in der Apotheke aufbereitet

Medizin trifft Pharmazie

Schneller Überblick zur pädiatrischen Beratung in der Selbstmedikation

Wertvoller Alltagsbegleiter in der Offizin

Datenschutz ist ein unvermeidliches Aufgabengebiet für die Apotheke

Schutz für Sie und Ihre Kunden!

Die englische Übersetzung auf einen Blick

The German Homoeopathic Pharmacopoeia goes online

1 Kommentar

CBD-Öl als Alternative

von Andreas Humbert am 24.10.2018 um 17:29 Uhr

Hallo, ich habe als Angst-Patient keine Erfahrungen mit Cannabis, dafür aber gute Erfahrungen mit CBD-Öl gemacht. Dieses enthält ja kein THC und ist somit auch rezeptfrei legal in Deutschland erhältlich.

Viele Grüße,
Andreas
www.meinwegausderangst.de

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.