Aus der Hochschule

Direkt am Meer!

122. Tagung des BPhD in Greifswald

Achtzehn Fachschaften haben den weiten Weg zum Meer auf sich genommen, um an der 122. Bundesverbandstagung (BVT) des BPhD e. V. vom 25. bis 28. Mai 2017 teil­zunehmen. Greifswald wartete mit spannenden Anträgen, sonnigem Wetter und einem gefüllten Rahmenprogramm. Den Auftakt gab Prof. Dr. Andreas Link mit dem Festvortrag „Chloralhydrat im Martini – Faktencheck: Pharmazeutische Chemie im Kino“, er brachte zur geschmacklichen Demonstration auch ein paar gute Tropfen für die Teilnehmer mit.
Foto: BPhD
Die Teilnehmer der 122. Bundesverbandstagung der Pharmaziestudierenden trafen sich in Greifswald, um zu arbeiten und Spaß zu haben. Es wurde viel diskutiert und eine Reihe von Ämtern neu besetzt, unter anderem das des Präsidenten.

Auch der traditionellen Podiumsdiskussion, die regelmäßig auf dem Programm der Sommer-BVT steht, konnten die interessierten Teilnehmer lauschen und anschließend beim Thema „Wie viel Naturwissenschaftler sind wir?“ an der regen Diskussion aus dem Blickwinkel der Studierenden teilnehmen. Selbstverständlich blieb in dieser Diskussion auch das Thesenpapier zur Überarbeitung der Approbationsordnung des BPhD e. V. nicht unerwähnt. Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Rika Rausch (Deutscher Apotheker Verlag). Es diskutierten die Präsidentin des BPhD e. V. Friederike Zühl, Dr. Andreas Toman (Apotheker aus Rostock), Prof. Dr. Andreas Link (DPhG-Vizepräsident/Professor der Uni Greifswald), Steffen Biernath (GMP Kurse) und Dr. Christian Gillot (Apothekerkammer Mecklenburg-Vorpommern). Deutlich wurde, dass die Meinungen zum Thema in dieselbe Richtung tendieren, aber bei der Frage der tatsächlichen Umsetzbarkeit einer novellierten Approbationsordnung unterschiedlich viel Zuversicht besteht. Viele Vertreter der Fachschaften der Pharmaziestudierenden in Deutschland forderten mehr Mut.

Foto: BPhD
„Wie viel Naturwissenschaftler sind wir?“ Es diskutierten die Präsidentin des BPhD e. V. Friederike Zühl, Dr. Andreas Toman (Apotheker aus Rostock), Moderatorin Rika Rausch, Prof. Dr. Andreas Link (DPhG-Vizepräsident/Universität Greifswald), Steffen Biernath (GMP Kurse) und Dr. Christian Gillot (Apothekerkammer Mecklenburg-Vorpommern) (v.l.).

Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung waren die Anträge des Vorstandes und der Mitgliedsfachschaften, die diskutiert und abgestimmt wurden. Einer der Anträge besiegelte die Einführung eines Beauftragten für Gesundheitspolitik. Dies war ein vertagter Antrag der 121. BVT in Halle. Dieses Amt konnte bereits besetzt und somit der Vorstand um einen weiteren Beauftragten erweitert werden: Amtsinhaber ist Constantin Hauser aus Heidelberg. Durch den Beauftragten wird auch die AG Gesundheitspolitik wieder aufleben, die sich mit gesundheitspolitischen Themen auseinandersetzen wird. Außerdem wurde der Technikkoordinator eingeführt. Somit besteht der Vorstand inklusive der Koordinatoren nun aus zwanzig besetzten Posten und einem freien Koordinatorenamt. Aber auch die Ämter für den Kampagnenkoordinator und die DGOP-Kontaktperson wurden ausgeschrieben und sollen in den kommenden Monaten neu besetzt werden.

Der Beauftragte für Jungpharmazeuten hat die Schaffung einer Ehemaligengruppe beantragt, die auch durch das Plenum bestätigt wurde. Außerdem ist es nun auch möglich, Personen, die dem Verein außergewöhnlich zuarbeiten, seien sie Mitglieder oder nicht, mit einer Auszeichnung zu ehren. Worüber sich der BPhD auch freut, ist die Bestätigung des überarbeiteten Livestream-Konzeptes, welches der Beauftragte für Recht und Datenschutz Jonas Isenhuth vorlegte. Der Stream kann nun auch bei den kommenden BVTs auf der neuen BPhD-Homepage im internen Fachschaftenbereich verfolgt werden, unter dem sogar ein Livechat eingebettet wurde. Allerdings ist dieser Stream den Mitgliedsfachschaften vorbehalten.

Foto: BPhD
Max Willie Georgi aus Jena ist neuer Präsident des BPhD.

Der neue Vorstand

Ein wichtiger Punkt dieser BVT waren die Wahlen der neuen Vorstandsämter. Auf Friederike Zühl folgt nun Max Willie Georgi aus Jena als neuer Prä­sident, ehemaliger Beauftragter für Lehre und Studium. Das Amt des Beauftragten für Lehre und Studium übernimmt Elisabeth Schwarz (Halle) von Max Willie Georgi. Neuer Generalsekretär ist Patrick Panzer (Heidelberg), der von Maximilian Buch in sein neues Amt eingearbeitet wird. Hannah Esser, Beauftragte für Internes, tritt ihr Amt ab an Johannes Kaminski (Münster). Beeindruckend war, dass auf dieser BVT keine Vorschlagswahlen stattfinden mussten, da sich für jedes freiwerdende Amt interessierte Bewerber gefunden hatten. Zudem wurde der Ehrenausschuss neu gewählt und ist nun unter anderem mit der ersten Frau besetzt: Sophia Gassenschmidt aus Freiburg. Sie wird unterstützt von Karsten Wabbel (Halle) und Stephan Tang (Marburg).

Zusätzlich wurde eine Resolution verabschiedet, die eine bundesweite Verbesserung des dritten Ausbildungsabschnittes fordert. Sie wird bald auf der Website des BPhD e. V. (www.bphd.de) veröffentlicht. Im Zuge dieser BVT wurde die neue Website vorgestellt und mit dem Livestream auch bereits intensiv von den Mitgliedern genutzt.

Workshops und Preise

Wie auf jeder BVT gab es auch diesmal spannende Workshops. Mit dem „Student Exchange Programme Workshop“ von Katharina Wien aus Heidelberg (SEP-Subkomitee des BPhD) wurde den Fachschaften das SEP-Auslandsprogramm des IPSF (International Pharmaceutical Students Federation) näher gebracht. Dorothea Dalig (Vice President of European Affairs Elect von EPSA, ehemalige EPSA Liaison Secretary des BPhD) stellte den Verband EPSA (European Pharmaceutical Students Association) näher vor. Es gab das traditionelle Fachschaften­diskussionsforum, geleitet von der Beauftragten für Internes Hannah Esser. Friedrich Emmendörffer beschäftigte sich in seinem Workshop mit „Gesundheitspolitik Self Care“ und Alicia Trendle führte einen kreativen Schreibworkshop zur Imagekampagne durch. Mit einem Videoprojekt zum Thesenpapier, das von Max Willie Georgi geleitet wird, will der BPhD in naher Zukunft das Thesenpapier zurück ins Gedächtnis rufen und die Wünsche der Studierenden in die allgemeine Diskussion zur Approbationsordnung mit einbringen. Auch das Patient Counselling Event (PCE) fand auf dieser Sommer-BVT statt, in dem sich vor allem Studierende aus dem Hauptstudium in ihrer Beratungskompetenz messen konnten. Am PCE-Finale nahmen teil: Franziska Rakus aus München (3. Platz), Martina Marby aus Halle (2. Platz) und Steve Gebranzig aus Halle (1. Platz).

Sebastian Walesch, Beauftragter für Jungpharmazeuten, gab die besten Ausbildungsapotheken in den Bereichen Offizin und Krankenhaus bekannt. Der BPhD gratuliert ganz herzlich im Bereich Offizin: Apotheke Johannstadt (Dresden), Zentrum Apotheke (Wesendorf) und Leibniz Apotheke (Hannover). Im Bereich Krankenhaus konnten sich folgende Krankenhausapotheken behaupten: Apo­theke der Kliniken des Landkreises Heidenheim gGmbH (Heidenheim), Apotheke des St. Vincenz-Krankenhauses (Paderbon) und Apotheke des Klinikums Bremerhaven Reinken­heide gGmbH (Bremerhaven).

Ein Punkt des Abendprogramms war die Versteigerung von Gegenständen unter den Fachschaften. Der Erlös von über 1000 Euro wurde an Apotheker ohne Grenzen e. V. gespendet. Natürlich gab neben den von der Fachschaft Greifswald organisierten Parties auch die Gelegenheit, die Sonne am Ostseestrand zu genießen und sich einen Sonnenbrand als Andenken mitzunehmen.

Als Austragungsort für das folgende Jahr wurde Frankfurt am Main für die nächste Sommer-Bundesverbandstagung (123. BVT) gewählt, und das 16. PharmaWeekend 2018 findet in Tübingen statt. |

Danksagung

Wir danken allen Helfern, Referenten und Teilnehmern und bedanken uns auch bei Friederike Zühl, Maximilian Buch und Hannah Esser für ihre Arbeit im Vorstand sowie für das investierte Herzblut und wünschen ihnen für die Zukunft von Herzen alles Gute. Dies alles wäre ohne Sponsoren nicht möglich gewesen. Wir danken daher: Deutsche Ärzte Finanz, Apobank, Deutscher Apotheker Verlag, Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH, Ravati Seminare GmbH, Noweda, Wort & Bildverlag, ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V., GMP Kurs, Bundesverband der Arzneimittelhersteller e. V., Pharmazie-­Sachsen.de, Sanacorp, Pohl Boskamp, reboot, Boeringer Ingelheim und örtlichen Apotheken.

Julia Lanzenrath (Beauftragte für Internet und Presse)

Karlo Jurcevic (Pressekoordinator)

Das könnte Sie auch interessieren

Aktive Pharmaziestudierende fordern bessere Zusammenarbeit der Heilberufler

120. BVT in Bonn

Bundesverband der Pharmaziestudierenden

Neue BPhD-Präsidentin kommt aus Leipzig

Bundesverbandstagung der Fachschaften Pharmazie

Studierende diskutieren Rx-Versandverbot

Bundesverband der Pharmaziestudierenden hat getagt: Wahlen, AG-Arbeit und jede Menge Spaß

#BVTannaSpree

Ergebnisse der Verbandstagung

Fünf neue BPhD-Ämter

Zur 125. Bundesverbandstagung des BPhG e. V. in Jena wird der Verein 70

Jubiläum des BPhD e. V.

Bundesverbandstagung in München

Pharmaziestudierende besetzen fünf Ämter neu

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.