Apotheke und Markt

Die Haut nicht vergessen

cyproskin® – therapiebegleitende Hautpflege bei onkologischen Erkrankungen

Jährlich erkranken rund 500.000 Menschen in Deutschland an Krebs. Für sie stehen mittlerweile zahlreiche Behandlungsoptionen zur Verfügung. Allerdings sind diese teilweise mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden. Recherchiert man hierzu, so findet man ausführliche Informationen zu Haarausfall, Übelkeit und Erbrechen, Schleimhautentzündungen sowie Erschöpfung und Müdigkeit. Dabei wird eines meist vergessen, das größte Organ des Körpers: die Haut. Auch sie kann durch eine Krebstherapie erheblich geschädigt werden und benötigt in diesem Fall eine spezielle Pflege.

Im Rahmen einer Krebstherapie kann es am ganzen Körper zu trockener, schuppender Haut mit Juckreiz und Entzündungen kommen. Schuld daran ist die Störung der Hautbarriere, die zu einem erhöhten Wasserverlust und einem Defizit an Hautlipiden führt. Besonders im Bereich des Gesichts, Nackens und Dekolletés können zudem juckende Akne-artige Exantheme auftreten. Diese werden durch die Hemmung der natürlichen Wachstums- und Differenzierungsprozesse während einer onkologischen Behandlung hervorgerufen.

Die wahrscheinlich schwerwiegendste Nebenwirkung einer Krebstherapie ist das Hand–Fuß–Syndrom, das sich durch schmerzhafte Rötungen sowie Schwellungen und Blasenbildung im Bereich der Hand- und Fußflächen äußert. Ursache hierfür ist, dass ein Teil der eingesetzten Therapeutika über den Schweiß ausgeschieden wird und die Haut von außen angreift.

Foto: anmed

cyproskin® schützt die Haut

Um die dermalen Nebenwirkungen einer onkologischen Therapie erträg­licher zu gestalten, ist eine therapie­begleitende Hautpflege wichtig. Eine derartige Pflege bieten die Produkte cyproskin® face protect, cyproskin®body protect und cyproskin® hand & foot protect der anmed GmbH.

In cyproskin® face protect ist Vitamin K3 als wirksamer Bestandteil enthalten. Es wirkt Untersuchungen zufolge antientzündlich und soll darüber hinaus zur Minderung des akneiformen Haut­exanthems beitragen.

cyproskin® body protect enthält Niacin­amid sowie eine Mischung aus Ceramid NP, Cholesterol, Stearinsäure und Behensäure und ahmt damit die Zusammensetzung der natürlichen Lipidmatrix nach. cyproskin® body protect stärkt die Hautbarriere und vermindert den transepidermalen Wasserverlust.

cyproskin® hand & foot protect enthält mit elf Prozent hochdosiertes Vitamin E (Tocopherolacetat), sowie 0,05 Prozent mikroverkapseltes β-Carotin (10%). Die beiden Substanzen verfügen über ein hohes antioxidatives Potenzial und sind in der Lage, Radikale abzufangen. Durch prophylaktische Anwendung an Händen und Füßen vor und während einer onkologischen Therapie soll cyproskin® hand & foot protect die Ausbildung des Hand-Fuß-Syndroms senken.

Große Akzeptanz

Im Rahmen einer Anwendungsbeobachtung wurden alle drei Produkte bereits am Patienten getestet. Eine, besonders auf die pharmazeutische Betreuung und Beratung von Krebspatienten spezialisierte Apotheke hat cyproskin® in ihr Therapiekonzept mit eingebunden. Die Produkte wurden zur Prävention und Therapie von Hautreaktionen unter Chemotherapie eingesetzt. Besonders cyproskin® body protect zeigte eine große Akzeptanz und zufriedenstellende Ergebnisse in der Stabilisierung des Hautbildes.

anmed GmbH, Gartenstr. 13, 09456 Annaberg–Buchholz, www.cyproskin.de


Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Hand-Fuß-Syndrom: Aufklärung und Prophylaxe vor Beginn der Zytostatika-Therapie

Veränderter Fingerabdruck

Richtige Hautpflege kann Diabetiker vor Amputation bewahren

Immer gut zum Fuß sein

Neue Sonnenschutzlinie A-Derma Protect für fragile Haut

Sonnenschutz auf pflanzlicher Basis

Hilfestellungen für Brustkrebspatientinnen

Nebenwirkungen beherrschen, Langzeitfolgen mildern

DAZ-Serie hilft bei der Beratung

Der Krebspatient in der Apotheke

Wie die Hautbarriere gestärkt werden kann

Schutz vor Schaden

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)