Aus den Ländern

Rx-Versandverbot ist alternativlos

MdB Mathias Höschel auf der Mitgliederversammlung des AV Bergisch-Land

cae | Auf der Mitgliederversammlung des Apothekerverbandes Bergisch-Land am 10. Mai hat der nordrhein-westfälische Bundestagsabgeordnete Dr. Mathias Höschel (CDU) sich für ein Rx-Versandverbot ausgesprochen.

Laut Höschel steht die CDU geschlossen hinter dem Gesetzesvorhaben. In diesem Zusammenhang wertete er die ABDA-Unterschriftenaktion für den Erhalt der flächendeckenden Versorgung durch Präsenzapotheken mit einer Beteiligung von 1,2 Millionen Bürgern als starkes Signal der Bevölkerung.

Foto: AV BL
Marlene Langenberg-Nüsser und Dr. Mathias Höschel (MdB, CDU).

Apotheken vor Ort kämpfen weiter für Rx-Versandverbot

Die Verbandsvorsitzende Marlene Langenberg-Nüsser bezeichnete das Rx-Versandverbot als alternativlos, weil die heilberuflichen Leistungen, die wohnortnahe Apotheken bieten, für die Menschen unverzichtbar sind. Darauf beschloss die Mitgliederversammlung, weiterhin für ein Rx-Versandverbot zu kämpfen und aktiv den Dialog mit der Politik zu suchen – insbesondere auch mit denjenigen, die dieses Gesetzesvorhaben blockieren. Die Alternativkonzepte einzelner Politiker seien untauglich, um die notwendigen Ziele zu erreichen.

Höschel und Langenberg-Nüsser waren sich darin einig, dass die Politik das System der wohnortnahen Arzneimittelversorgung nicht zugunsten profitorientierter ausländischer Kapitalgesellschaften aufs Spiel setzen dürfe. Zudem dürfe die Politik nicht ignorieren, dass auch der Bundesrat am 25. 11. 2016 ein Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln gefordert hat. |

Quelle: Apothekerverband Nordrhein

Das könnte Sie auch interessieren

Öffentlichkeitsarbeit

Straßenaktionen im Bergischen Land

Messestand der Apothekerverbände und -kammern aus NRW erneut ein Publikumsmagnet

Rehacare 2018 erzielt Rekordergebnis

Herbstempfang des Apothekerverbands Bergisch-Land

Illegaler Internethandel immer bedrohlicher

Apotheker messen Blutdruck, Glucose- und Cholesterinspiegel

Walking-Tour und Gesundheitsmesse

Annette Widmann-Mauz gilt als Favoritin / Altmaier als Bundeswirtschaftsminister gesetzt

Wer wird Bundesgesundheitsminister(in)?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.