Arzneimittel und Therapie

Impf-News

Ebola, Malaria und Brustkrebs

rr | Die Forschung zeigt Erfolge: In letzter Zeit häufen sich Meldungen über neue Impfstoffkandidaten – hier eine kleine Auswahl.

Ebola. Beim letzten großen Ausbruch des Ebola-Virus in Westafrika (2013 bis 2016) kam der Impfstoff rVSV-ZEBOV zum Einsatz – damals noch im tierexperimentellen Stadium. Die Auswertung der Ringstudie mit 5837 geimpften Personen ergab im Nachhinein eine 100-prozentige Effektivität der Vakzine. Wie zuverlässig der Impfstoff bei zukünftigen Epidemien sein wird, lässt sich jedoch nicht vorhersagen. Die Zulassung wurde in Europa und in den USA beantragt.

Malaria. Malaria tropica wird durch Plasmodium falciparum hervorgerufen. Plasmodien passen sich stark ihrer Umwelt an, was die Entwicklung eines Impfstoffs erschwert. Im Rahmen einer Studie mit zehn Freiwilligen waren genetisch abge­schwäch­te Parasiten, denen drei für die Infektion relevante Gene entfernt wurden, als Impfstoff wirksam. Ob eine langfristige Immunität erzeugt wird, muss noch nachgewiesen werden.

Brustkrebs. Ein experimenteller Impfstoff gegen das Brustkrebs-Antigen HER2 hat sich in einer klinischen Studie als sicher und verträglich erwiesen. Zur Aktivierung der körpereigenen Immunantwort gegen das Antigen werden für die Krebsvakzine dendritische Zellen aus dem Blut der Patientinnen gewonnen, mit HER2-Proteinen versehen und in die Lymphknoten oder die Brust injiziert. Sichere Aussagen zur Effektivität lassen sich wegen der fehlenden Vergleichsgruppe in der Studie bisher jedoch nicht treffen. |

Quellen

Henao-Restrepo AM, et al. Lancet 2016; http://dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(16)32621-6

Kublin JG, et al. Sci Transl Med 2017;9(371)

Lowenfeld L, et al. Clin Cancer Res 2016, published online 13. Dezember, pii: clincanres.1924.2016

Das könnte Sie auch interessieren

Wirksamkeit der Malaria-Vakzine RTS,S/AS01 reduziert sich über sieben Jahre

Drei Impfungen sind nicht genug

Ribociclib erweitert Optionen bei Brustkrebs

Resistenzen verhindern

Experimenteller Impfstoff soll Ausbreitung im Kongo und in den Nachbarregionen eindämmen

Ebola fordert Krisenmanagement heraus

Protein-basierter Impfstoff beweist sich in Phase-II-Studie

Neue Malaria-Vakzine wirkt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.