DAZ aktuell

EuGH-Urteil ist ein „juristisches Nullum“

May / Bauer / Dettling-Gutachten auf der Interpharm vorgestellt

BONN (ks/wes) | Das EuGH-Urteil ein „juristisches Nullum“, das Niveau der Bundes-SPD „erschütternd“ – es fielen deutliche Worte bei der Vorstellung des Gutachtens, mit dem der Jurist Dr. Heinz-Uwe Dettling, der Ökonom Prof. Dr. Uwe May und die Politikwissenschaftlerin Cosima Bauer nachweisen, dass die Aushebung der grenzüberschreitenden Arzneimittelpreisbindung sehr wohl die flächendeckende Versorgung gefährdet. Das Gutachten soll die „Lücken im Tatsächlichen“ schließen, um in einem etwaigen neuen Verfahren eine andere Entscheidung zu ermöglichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Jetzt Abonnement abschließen

und Prämie auswählen

abonnement

Sie sind noch kein DAZ-Abonnent?

Überzeugen Sie sich von unseren Angeboten und werden Sie DAZ-Abonnent.

Zum Abonnement