Buchtipps

Keine Angst vor der Medikationsanalyse

Die Vorgaben der Apothekenbetriebsordnung zum Medikationsmanagement mit Leben zu füllen und das theoretische Wissen rund um Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) und Medication Therapy Management (MTM) in die Praxis zu überführen, das haben sich Ina Richling und ein schlagkräftiges Autorenteam auf die Fahne geschrieben. Die insgesamt 16 namhaften Autoren haben ihre Erfahrungen mit der Medikations­analyse und ihr umfangreiches Wissen für das gerade erschienene Buch ­gebündelt. Die absolut notwendigen theoretischen Grundlagen zum Medikationsplan, SOAP-Schema und der (inter)professionellen Kommunikation werden sehr gestrafft vermittelt, um sie dann gleich praktisch umzusetzen: Wie erkennt man Interaktionen und Kontraindikationen? Welches sind die wichtigsten Laborwerte und wie weit kann man in der Apotheke mit deren Interpretation gehen? Wie kommt man Handhabungsproblemen durch den Patienten auf die Spur? Welche Probleme betreffen vor allem geriatrische Patienten? Und wie sieht es mit dem korrekten Einnahmezeitpunkt aus? Das Kernstück des Buches sind die 20 Patientenfälle aus dem Apothekenalltag. Querverweise führen den Leser des theo­retischen Teils immer sofort zu den praktischen Beispielen. Schritt für Schritt begleiten die Autoren bei jedem Patientenfall den Leser durch die komplexen Inhalte einer Medikationsanalyse, durch die Gespräche mit dem Patienten und den Ärzten bis zur Erstellung des neuen Medikationsplans und der Patientenschulung. Deutlich wird, dass auch kleinere Interventionen einen großen Effekt haben können. Aus zielgerichteten Gesprächen und einer strukturierten Medikationsanalyse resultiert ein Benefit, den der Patient spürt. |


Von Ina Richling

Medikationsanalyse -
Grundlagen und Fallbeispiele für das Medikationsmanagement

2017. XX, 372 S., 16 farb. Abb., 
110 farb. Tab. 34,90 Euro 
Deutscher Apotheker Verlag 
ISBN 978-3-7692-6563-7


Das könnte Sie auch interessieren

Neues Buch bietet eine praxisorientierte Handlungshilfe

Medikationsanalyse mit Suchtpotenzial

POP-Autorinnen begeistern für Medikationsanalyse und -management

Medikationsplan verbessert!

Eine Umfrage zu Medikationsmanagement-Projekten

Was läuft?

Das neue Werk „Medikationsanalyse“ liefert Arbeitshilfen für das Medikationsmanagement

Navigator, Anleitung und Werkzeugkasten

POP-Symposium weist Wege für Medikationsanalyse und -management

Der Zug nimmt Fahrt auf

Erstes Medikations-Management-Center an der FU Berlin eingeweiht

Näher am Patienten

DAT-Diskussionsforum

Erfahrungsbericht von ARMIN

DAZ-Adventskalender 2018

Adventsrätsel - Gewinne

Nutzen für die Patienten und die Gesellschaft

Was Apotheker bei der Rx-Abgabe leisten

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.