Apotheke und Markt

Felix-Jerusalem-Preis 2017

Sanofi Genzyme unterstützt Forschung für neuromuskuläre Erkrankungen

Foto: Conventus Congressmanagement & Marketing
Preisverleihung (v.l.): Dr. jur. Stefan Perschke (1. Vorstandsvorsitzender der DGM), Prof. Dr. Reinhard Dengler (2. Vorstandsvorsitzender der DGM), Prof. Dr. Markus Otto, Dr. med. Silke Raab-Pless (Sanofi Genzyme).

Prof. Dr. Markus Otto, Dr. Peter Meinke und Dr. Stefanie Schreiber heißen die Preisträger des diesjährigen Felix-Jerusalem-Preises für neuromuskuläre Erkrankungen. Bereits seit 1996 zeichnet der Felix-Jerusalem-Preis der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e. V. (DGM) jüngere Forscher für ihre Leistungen in der Erforschung von Pathomechanismen und für objektiv nachvollzieh­bare Therapieerfolge bei allen Formen von neuromuskulären Erkrankungen aus. Ziel des von einer unabhängigen Jury verliehenen Preises ist es, die Forschung auf dem Gebiet der neuromuskulären Erkrankungen im deutschsprachigen Raum zu fördern. Sanofi Genzyme stiftet seit 2013 jährlich das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro.

Genzyme GmbH, Siemensstraße 5b, 63263 Neu-Isenburg, www.sanofigenzyme.de

Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.