Apotheke und Markt

Bei Sonnenschutz lieber mehr und öfter

Neu: Eucerin® Sun Body Dry Touch Spray

gmc | Dass die Haut vor ultravioletter Strahlung geschützt werden muss, ist mittlerweile fast jedem bewusst. Weniger bekannt ist, dass auch das hochenergetische sichtbare Licht die Hautgesundheit gefährdet.
Foto: Beiersdorf

Sonne sorgt für Entspannung und gute Laune, kurbelt die Vitamin-D-Produk­tion im Körper an und unterstützt ein intaktes Immunsystem. Doch Sonnenlicht kann auch der Haut schaden, für schmerzhaften Sonnenbrand, übermäßige Pigmentierung sowie Zell- und DNA-Schäden sorgen, die Hautalterung ankurbeln und Hautkrebs verursachen. Richtiger Sonnenschutz ist daher ein Muss – und das keineswegs nur in der Urlaubszeit. Gerade jetzt im Frühjahr ist die Haut sonnenentwöhnt und dadurch besonders empfindlich.

Mehr als nur UV-Schutz

Es sind nicht nur die ultravioletten (UV-) Strahlen, die die Hautgesundheit gefährden. Studien zeigen, dass auch der blaue Teil des Tageslichts, das hochenergetische sichtbare Licht (HEV-Licht), oxidativen Stress erzeugen und damit negativ auf die Zellen einwirken kann. Bisher machte man für die Hautalterung und Hyperpigmentierung allein die UV-Strahlung verantwortlich. Mittlerweile ist bekannt, dass auch HEV-Licht dazu beiträgt. Herkömm­liche Sonnenprodukte mit UV-Filter können die Haut somit nicht vollständig schützen. Effektiver Sonnenschutz bewahrt auch vor HEV-Licht.

Biologischer Zellschutz mit Licochalcone A

Im Rahmen einer Studie zu HEV-Licht entdeckte die Eucerin-Forschung mit Licochalcone A, dem bewährten natürlichen Stoff aus der chinesischen Süßholzwurzel, einen innovativen Wirkmechanismus, der das negative Potenzial des HEV-Lichtes reduziert. Er besitzt neben antientzündlichen Eigenschaften auch antioxidative Effekte und ist in der Lage, freie Radikale zu neutralisieren. Eucerin ergänzt seine Sonnenpflege zusätzlich zum UV-Schutz mit diesem biologischen Zellschutz. Möglichen schädlichen Folgen der Sonneneinstrahlung wie Sonnenbrand, Entwicklung von Hautkrebs, Hautalterung durch UV-Hautschäden sowie negativen HEV-Einflüssen wird effektiv entgegengetreten.

Ausreichende Produktmenge notwendig

Für einen wirkungsvollen Schutz muss das Produkt dick aufgetragen werden. Dafür sollte auf jede Körperregion ein reichlich bemessener Strang Sonnenschutz aus Creme, Lotion oder Fluid, der von der Spitze des Mittelfingers bis zur Handwurzel reicht, zur Anwendung kommen. Man kann sich als Faustregel auch merken: Die Menge, die man zum Eincremen des gesamten Körpers braucht, entspricht ungefähr der Größe eines Golfballs. Sonnensprays sollten mit 15 Sprühstößen für jede Körperregion angewendet werden.

Beim Auftragen des Sonnenschutzes muss an alle Körperstellen gedacht werden. Wie eine aktuelle Studie von Eucerin zeigt, werden aber große Flächen des Körpers, insbesondere die Körperrückseite sowie spezielle Areale wie Füße, Hände, Rückseiten der Arme, die Ränder der Badebekleidung und der obere Teil des Rückens häufig vernachlässigt. So bleiben bei Männern rund 22 Prozent und damit mehr als ein Fünftel ihrer Hautoberfläche komplett ungeschützt, bei den weiblichen Testpersonen waren es 14 Prozent.

Doppelt hält besser

Und wie macht man es nun richtig? Beim Sonnenschutz gilt grundsätzlich: Lieber etwas öfter auftragen, ein Zuviel gibt es nicht. Praktikabel ist das „Think twice“-Prinzip: Zuerst gründlich und flächendeckend eincremen und nach etwa 30 Minuten das Prozedere wiederholen. So ist die Haut gut geschützt. Um den Schutzeffekt zu erhalten, sollte das gründliche Eincremen regelmäßig wiederholt werden, besonders nach dem Baden und Abtrocknen und bei starkem Schwitzen.

Schützen mit Köpfchen

Im Trend liegen ultraleichte und hochwirksame Sonnenschutz-Produkte für Gesicht und Körper, mit denen es einfach und unkompliziert ist, für sicheren Schutz zu sorgen. Neu von Eucerin sind die Aerosole (Eucerin® Sun Body Dry Touch Spray LSF 30 & 50), mit denen auch das mühsame Eincremen gern vernachlässigter Hautareale ohne fremde Hilfe zuverlässig gelingt. Aerosole werden besonders schnell von der Haut absorbiert und hinterlassen keine fettenden oder klebenden Rückstände auf der Haut. Schwer erreich­bare Hautpartien, wie der Rücken, werden per 360° Sprühkopf zuverlässig bedient und auch behaarte Körperregionen zuverlässig geschützt.

Quelle

Presseveranstaltung „Frühlingserwachen“, 23. Februar 201, Hamburg, veranstaltet von der Beiersdorf AG.

Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Sonnenschutzlinie Photoaging Control von Eucerin

Sonnenschutz ist ein Muss

Eucerin® Sun Gel-Creme Oil Control LSF 30/50+

Für den Sonnenschutz

Sonnenschutz beim Outdoor-Sport ist eine besondere Herausforderung

Schwitzend unter freiem Himmel

Nach UV-B und UV-A geraten auch die sichtbaren und infraroten Wellenlängen ins Zwielicht

Viel Licht, viel Schatten

Zur Hautkrebsprävention kann jeder selber viel beitragen

Sonnenschutz ist alles

Neue Sonnenpflegeprodukte von Eucerin®

Sonnenschutz mit Beauty-Effekten

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.