Arzneimittel und Therapie

Tschüss Acesal® 250!

Seit Februar außer Handel

rr | Aus wirtschaftlichen Gründen trennte sich der Hersteller Dr. Kade vom Schmerzmittel Acesal® 250 mg. Die Wirkstärke 500 mg bleibt aber.

Das ehemalige DDR-Produkt Acesal® (Acetylsalicylsäure, ASS) ist hauptsächlich in den neuen Bundesländern bekannt. Dr. Kade stellte den Vertrieb des Schmerzmittels in der Wirkstärke 250 mg in diesem Jahr ein. Packungen, die noch im Umlauf sind, bleiben aber bis zum Ablauf des Haltbarkeitsdatums verkehrsfähig. So gibt es ASS als Monopräparat nun nur noch in den Stärken 75, 100, 300 und 500 mg.

Quelle: ABDA-Datenbank (Zugriff am 14.03.17)

Das könnte Sie auch interessieren

Suche nach der optimalen Dosierung zur Sekundärprävention

100 mg oder 300 mg ASS

Empfehlung des Sachverständigen-Ausschusses

Ibuprofen plus Coffein kommt als OTC

Mittel der Wahl ist die Kompressionstherapie

ASS ist bei venösen Beinulcera ohne Nutzen

Gebrauchsinformationen sollen aktualisiert werden

Ibuprofen: OTC-Dosis ist sicher

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.