Wirtschaft

Rohertrags-Monitor Oktober 2017

Starker Rückgang bei Selbstmedikation

ESSEN (hüs) | An sich ist der ­Oktober (als erster Monat des vierten Quartals) traditionell ein verordnungsstarker Monat. Für dieses Jahr trifft das nur ­bedingt zu, denn mit 49,6 Mio. zulasten der GKV abgegebenen Rx-Fertigarzneimittel-Packungen liegt er diesmal deutlich unter dem bisherigen Jahresdurchschnitt (50,1 Mio. Rx-FAM-Packungen). Allerdings war bereits der Oktober 2016 mit 49,2 Mio. Rx-FAM-Packungen unterdurchschnittlich ausgefallen.

Da die Zahl der in der GKV Versicherten im bisher abgelaufenen Jahr um fast 1,2% (bzw. um durchschnittlich rund 840.000 Versicherte) zugelegt hat, ist bei der Zahl der verordneten Rx-FAM je Versicherten ein signifikanter Rückgang feststellbar.

Der Umsatz mit Rx-FAM wuchs gegenüber dem Vorjahresmonat allerdings stark – um rund 8% –, wobei dieser enorme Anstieg insbesondere der Entwicklung der Hochpreiser geschuldet ist. Während der Umsatz in dieser Gruppe um fast 25% zulegte und aufgrund seines Gewichtes das Gesamtergebnis wesentlich beeinflusst, hat der Absatzzuwachs (mit 21,2%) wegen der relativ geringen Anzahl an Hochpreisern nur geringe Auswirkungen auf die Absatzentwicklung insgesamt.

Für Rx-FAM ist die Betriebshandelsspanne (in Prozenten des Umsatzes mit MwSt.) im Oktober mit 13,91% wieder identisch mit dem Wert aus September 2017; sie liegt aber deutlich, nämlich um mehr als 0,7 Prozentpunkte, unter dem Wert aus Oktober 2016.

Etwas erfreulicher stellt sich die Entwicklung bei den privat ver­ordneten Rx-FAM dar. Der Absatz legte gegenüber Oktober 2016 um knapp 4,8% zu, der Umsatz um 7,2%. Die Betriebshandelsspanne stieg um rund 0,2 Prozentpunkte auf 16,78%; sie liegt damit „nur“ um 0,3 Prozentpunkte unter dem entsprechenden Vorjahreswert.

Anlass zu Bedenken gibt auch die Entwicklung in der Selbstmedikation. Im Oktober wurden 8,2% weniger Packungen abgegeben als im Vorjahresmonat, der Umsatz ging sogar um 12,8% zurück. Mit Blick auf den Versandhandel muss diese Entwicklung sorgfältig beobachtet werden. |

Quelle: Insight Health
Absatz So viele Packungen haben die deutschen Apotheken in den jeweiligen Kategorien pro Monat abgegeben. Ausgeschrieben die Zahlen für Oktober 2017.
Quelle: Insight Health
Umsatz So viel haben die deutschen Apotheken in den jeweiligen Kategorien pro Monat eingenommen. Ausgeschrieben die Zahlen für Oktober 2017.
Quelle: Insight Health
Rohertrag Handelsspanne der Apotheken mit verschreibungspflichtigen Fertigarzneimitteln. Ausgeschrieben die Zahlen für Oktober 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Deutliche Rückgänge bei Absatz und Umsatz

Rohertrags-Monitor Juni 2017

Verordnungsschwacher September

Rohertrags-Monitor September 2017

Rx-Handelsspanne sinkt auf Allzeittief

Rohertrags-Monitor April 2018

Rx-Handelspanne sinkt auf Allzeittief

Rohertrags-Monitor Mai 2018

Vermehrter Beratungsbedarf bei niedrigen Preisen

Rohertrags-Monitor März 2018

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.