Wirtschaft

Neue Köpfe bei Stada

Bain und Cinven berufen Aufsichtsratsmitglieder

cha | Nach der Übernahme der Stada durch die Investoren Bain Capital und Cinven wird die Konzernspitze neu besetzt. Erst kürzlich wurde die Berufung des früheren Ratiopharm-Chefs Claudio Albrecht als Vorstandsvorsitzender bekannt, nun wurden fünf neue Aufsichtsratsmitglieder bestellt.

Bain Capital und Cinven teilten am vergangenen Mittwoch mit, dass das Registergericht Frankfurt am Main fünf neue Mitglieder für den Stada-Aufsichtsrat bestellt hat; diese ersetzen fünf bisherige Mitglieder, darunter auch den Vorsitzenden, die zum 25. September 2017 ihren Rücktritt erklärt hatten.

Bei seiner konstituierenden Sitzung am vergangenen Mittwoch wählte der Aufsichtsrat Dr. Günter von Au zu seinem Vorsitzenden. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Süd-Chemie AG ist derzeit Vizepräsident des Verwaltungsrats des Schweizer Chemiekonzerns Clariant AG.

Weiterhin ziehen als Vertreter von Bain Capital Dr. Michael Siefke, für Deutschland verantwortlicher Managing Director, und Benjamin Kunstler, Principal im Healthcare-Team in London, in den Aufsichtsrat ein. Cinven wird künftig durch Bruno Schick, Partner und Head of Cinven Germany and Central Europe, sowie Jan-Nicolas Garbe, Principal im Healthcare-Team in Frankfurt, vertreten. Dr. Eric Cornut sowie die Arbeitnehmervertreter Jens Steegers (stellvertretender Vorsitzender), Halil Duru und Dr. Ute Pantke werden ihre Mandate im Aufsichtsrat fortführen.

Claudio Albrecht als Vorstandsvorsitzender berufen

Ebenfalls am Mittwoch befasste sich der Aufsichtsrat mit der wohl wichtigsten Personalie: Wie bereits bekannt, berief er den früheren Ratiopharm-Chef Claudio Albrecht an die Spitze des Pharmakonzerns. Sein Vertrag läuft für ein Jahr. Zugleich übernimmt Mark Keatley die Position des Finanzvorstands; in derselben Position war er bereits bei der Actavis Group tätig. Dr. Barthold Piening, Vorstand Produktion & Entwicklung von Stada und von Haus aus Apotheker, wird dem Vorstand weiterhin angehören. |

Das könnte Sie auch interessieren

Turbulenzen bei der Stada-Hauptversammlung

Keine Entlastung für die Chefs

Stada-Aktionäre sind wütend

Nur eine kleine Dividende

Mindestannahmeschwelle erreicht

Stada-Übernahme geglückt

Interview mit Stada-Beirat-Chef Thomas Meyer (Apotheker)

„Das Angebot ist attraktiv und angemessen“

Manager wird nun doch kein Aufsichtsrat

Albrecht verlässt Stada

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.