Wirtschaft

Rohertrags-Monitor

Der Arzneimittelmarkt in Zahlen – März 2017

ESSEN (hüs) | Im März 2017 gab es drei Werktage mehr als im Februar und immer noch zwei Werktage mehr als im März 2016. Zudem waren fast 863.000 Personen (oder gut 1,2%) mehr in der GKV versichert als im Vorjahresmonat. Folglich war zu vermuten, dass die Vertragsärzte wieder mehr (auch) verschreibungspflichtige Fertigarzneimittel (Rx-FAM) verordnen würden.

Bei insgesamt 53,4 Mio. zulasten der GKV abgegebenen Rx-FAM-Packungen fiel der Zuwachs mit 2,4% (oder + 1,27 Mio. Packungen) eher moderat aus. Auf Privatrezepten wurden sogar nur 1,9% (oder rund 160.000 Packungen) mehr verordnet. Noch bescheidener sah es beim Umsatz aus. Während die Apotheken bei privat verordneten Rx-FAM noch ein Plus von 5,0% (oder 22,1 Mio. Euro) verbuchen konnten, stagnierte der Umsatz bei den zulasten der GKV verordneten Rx-FAM.

Stark geprägt wurde diese Entwick­lung von den Hochpreisern (ApU von 1200 Euro und mehr). Während der Absatzanteil an allen zulasten der GKV abgegebenen Rx-FAM gerade einmal 0,37% ausmachte (privat verordnet: 0,33%), betrug ihr Umsatzanteil immerhin 26,1% (privat: 19,5%). Dabei setzte sich die Entwicklung der vergangenen Monate fort: Die Zahl der verordneten Hochpreiser ging zurück (- 6,2%), was sich entsprechend beim Umsatz (- 10,9%) niederschlug.

Eine gegenüber März 2016 geringe Zunahme an zulasten der GKV abgegebenen Rx-FAM, bei gleichzeitiger Stagnation des zugehö­rigen Umsatzes, führte (bei ansonsten unveränderten Rahmenbedingungen) zu einer leichten Erhöhung der Handelsspanne (gem. AMPreisV) auf 15,03%.

Anmerkung: Seit Januar 2017 werden die zulasten der GKV abgegebenen Hilfsmittel feingliedriger erfasst. Daher ist die Absatzentwicklung nur bedingt mit der der Vorjahre vergleichbar. |

Absatz So viele Packungen haben die deutschen Apotheken in den jeweiligen Kategorien pro Monat abgegeben. Ausgeschrieben die Zahlen für März 2017. (Quelle: Insight Health)
Umsatz So viel haben die deutschen Apotheken in den jeweiligen Kategorien pro Monat eingenommen. Ausgeschrieben die Zahlen für März 2017. (Quelle: Insight Health)
Rohertrag Handelsspanne der Apotheken mit verschreibungspflichtigen Fertigarzneimitteln. Ausgeschrieben die Zahlen für März 2017. (Quelle: Insight Health)

Das könnte Sie auch interessieren

Der Arzneimittelmarkt in Zahlen – April 2017

Rohertrags-Monitor

Der Arzneimittelmarkt in Zahlen – Februar 2017

Rohertrags-Monitor

Der Arzneimittelmarkt in Zahlen – November 2016

Rohertrags-Monitor

Der Arzneimittelmarkt in Zahlen – Dezember 2016

Rohertrags-Monitor

Der Arzneimittelmarkt in Zahlen – Mai 2016

Rohertrags-Monitor

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.