Wirtschaft

Wirtschaftsticker

Beste Arbeitgeber 2017

Beim „Great Place to Work“-Wettbewerb 2017 sind wieder Unternehmen aus dem Pharma- und Apothekenmarkt unter „Deutschlands beste Arbeitgeber“ gewählt worden: der Hamburger Allergie-Spezialist ALK-Albello, der Arzneimittelhersteller Pascoe Naturmedizin, das Apothekenrechenzentrum VSA sowie die Berlin-Apotheken. Alle vier sind „Wiederholungstäter“, die bereits in der Vergangenheit diese Auszeichnung gewonnen haben. (Great Place to Work, 17.03.2017)

Phoenix-Logistikzentrum in Serbien

Die Phoenix Group hat nahe der serbischen Hauptstadt Belgrad ein neues Logistikzentrum für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte eröffnet. Es verbindet als Brückenkopf die pharmazeutische Industrie mit dem Groß- und Einzelhandel in Zen­tral- und Osteuropa. Der rund 3 Mio. Euro teure Neubau hat eine Kapazität von 12.000 Paletten auf insgesamt 10.200 qm. Der neue Standort kann knapp 17 Mio. Menschen in Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Serbien, Montenegro, Albanien und dem Kosovo versorgen. (Phoenix, 28.03.2017)

Hartmann erfolgreich

Der Medizin- und Hygieneprodukte-Hersteller Paul Hartmann konnte 2016 seinen Gesamtumsatz um 2,3% auf 1,99 Mrd. Euro steigern. Das Konzern­ergebnis stieg sogar um 6,3% auf 90,1 Mio. Euro, die Dividende um 4,5% auf 7,00 Euro je Aktie. Dem Konzern gelang es, in allen Segmenten zu wachsen: im Wundmanagement (Umsatz + 2,0%), im Inkontinenzmanagement (+ 1,4%) und im Infektionsmanagement (+ 2,9%). Das Segment „weitere Konzernaktivi­täten“ (u. a. Kneipp-Gruppe) wuchs gar um 5,7%. (Hartmann, 28.03.2017)

Defizitäre Krankenhäuser

Die Unternehmensberatung Roland Berger warnt vor einer besorgniserregenden wirtschaftlichen Situation der Krankenhäuser in Baden-Württemberg. Mehr als die Hälfte der 30 größten regionalen Klinikverbünde sei defizitär. Zusammen hätten sie ein Rekorddefizit von 145 Mio. Euro. Besserung ist keine in Sicht – laut Roland Berger erwartet ein Großteil der Krankenhäuser im Südwesten 2017 eine weitere Verschlechterung der Situation. (Roland Berger, 30.03.2017)

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.