DAZ aktuell

Zentrallabor prüft Defektur-Kapseln

ZL baut Angebot aus – monatliche Prüfung weiterer in der Apotheke hergestellter Arzneimittel

STUTTGART (wes) | Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker (ZL) baut seinen Service aus, in der Apotheke hergestellte Defekturarzneimittel zu überprüfen. Zukünftig werden pro Monat Kapseln mit einem bestimmten Wirkstoff auf Gleichförmigkeit geprüft. Dieses Angebot gibt es bereits für andere Defekturarzneimittel.

Laut einer Mitteilung des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker (ZL) in Eschborn können Apotheken zukünftig von ihnen hergestellte Kapseln mit den Wirkstoffen Hydrochlorothiazid, Warfarin, Theophyllin, Sildenafil, ­Hydrocortison inkl. aller Derivate und Spironolacton, gleich welcher Konzentration, im monatlichen Wechsel zur Untersuchung an das ZL schicken. Dort werden von 30 eingesandten Kapseln 10 Stück nach Europäischem Arzneibuch auf Gleichförmigkeit einzeldosierter Arzneiformen (Ph. Eur. 9.2.40) bzw. Gleichförmigkeit des Gehalts einzeldosierter Arzneiformen (Ph.Eur. 2.9.6) geprüft.

Durch die zeitliche Bündelung der Untersuchungen sollen der Aufwand für das ZL und damit auch die Kosten für die Apotheke niedrig gehalten werden. Dieses Vorgehen habe sich in den vergangenen Jahren bereits bei anderen Arzneiformen bzw. Wirkstoffen bewährt, schreibt das ZL. Bisher wurden z. B. Methadonhydrochlorid (Racemat)-Lösung, Sufentanilcitrat-Infusionslösung, ölige Vitamin K-Tropfen, Doxyl­aminsuccinat-haltige Liquida, 5-Aminolevulinsäure-haltige halbfeste Topika, Octenidindihydrochlorid-Lösungen und Corticosteroide in unterschiedlichen Matrices geprüft.

Die genauen Termine für die Überprüfungen und weitere Informationen finden Sie in dieser DAZ in der Rubrik Ankündigungen oder auf der Website des ZL (www.zentrallabor.com) unter dem Menüpunkt „Apothekenpraxis“ – „Defekturprüfungen“. |

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.