Foto: weseetheworld – Fotolia.com

Pharmako-logisch! Update

Pharmako-logisch! UPDATE – ADHS

Die Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätstörung

Die Psychostimulanzien-Therapie von Kindern und Jugendlichen mit ADHS ist immer noch umstritten und von hoher Emotionalität geprägt. Dennoch hat sich in den letzten Jahren der Pulverdampf etwas gelegt, die bekannten Vor- und Nachteile der Pharmakotherapie mit Psychostimulanzien sind klarer erkennbar. Es gilt auch hier wie für alles in der Medizin und im Leben: Jedes Ding hat seinen sinnvollen Stellenwert, und Fehlanwendungen sind nicht „dem Ding an sich“ anzulasten. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Untersuchungen und Metaanalysen zur ADHS publiziert, die unseren Blick auf diese Krankheit und ihre Therapie auch im Erwachsenenalter geschärft haben. | Thomas Herdegen

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.