Aus den Ländern

Pharmazeutische Zentralbibliothek

Neuer Vorstand, neuer Beirat

STUTTGART (wes) | Der Trägerverein der Deutschen Pharmazeutischen Zentralbibliothek in Stuttgart hat am 2. Februar Peter Stahl zum neuen Prä­sidenten gewählt. Auch sein Stellvertreter wurde neu gewählt, der bisherige Schatzmeister wurde im Amt bestätigt. Darüber hinaus wurde beschlossen, den bisherigen Arbeitskreis der Bibliothek in einen Wissenschaftlichen Beirat umzuwandeln.
Foto: Dr. Günther Hanke, LAK Baden-Württemberg

Der neue Vorstand (v.l.): Prof. Dr. Michael Mönnich (wissenschaftlicher Beirat), Pharmazierat Peter Stahl (Präsident), Ina Schwarzer (Dipl.-Bibliothekarin), Dr. Karsten Diers (stv. Präsident), Dr. Thomas Maschke (Schatzmeister).

Der Vorstand des Trägervereins der Pharmazeutischen Zentralbibliothek setzt sich nun wie folgt zusammen:

Präsident: Peter Stahl, Vizepräsident der LAK Rheinland-Pfalz.

Stellvertreter: Dr. Karsten Diers, ­Geschäftsführer der LAK Baden-Württemberg.

Schatzmeister: Dr. Thomas Maschke, Vizepräsident der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft.

Der bisherige, kommissarische Präsident, Prof. Michael Mönnich, hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Er bleibt der Bibliothek aber erhalten, denn er wird dem neu geschaffenen Wissenschaftlichen Beirat angehören. Dieser ersetzt den bisherigen Arbeitskreis der Pharmazeutischen Zentralbibliothek, der für grundsätzliche Fragen des Bestandsaufbaus und pharmazeutische Fragestellungen zuständig ist.

Die Deutsche Pharmazeutische Zen­tralbibliothek ist die bundesweit einzige Bibliothek von Apothekern für Apotheker. Ihr Ziel ist es, pharmazeutische und Apothekenliteratur zu sammeln und zu bewahren und so die Entwicklung des Berufsstandes sowie der wissenschaftlichen Pharmazie zu dokumentieren. Schwerpunkte liegen dabei auf in- wie ausländischen pharmazeutischen und insbesondere pharmaziehistorischen Titeln, auf Publikationen von und über Apotheker sowie auf Publikationen aus der pharmazeutischen Industrie. Die rund 20.000 Bücher und mehr als 60.000 Zeitschriftenbände umfassende Sammlung ist an die Württembergische Landesbibliothek in Stuttgart angegliedert.

Dem Trägerverein gehören neben zahlreichen Landesapothekerkammern und einigen -verbänden die Deutsche Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie (DGGP), die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft (DPhG), der Deutsche Apothekerverband (DAV), die Deutsche Apotheken Museum-­Stiftung sowie pharmazeutische Fachverlage, u. a. der Deutsche Apotheker Verlag, an. |

Das könnte Sie auch interessieren

Pharmazeutische Zentralbibliothek

Neuer Vorstand, neuer Beirat

Deutsche Pharmazeutische Zentralbibliothek feiert den 50. Geburtstag mit einer Ausstellung

Sonst verborgene Schätze

Neuer Vorstand beim LAV Baden-Württemberg

Becker bestätigt

Neuer Beirat und Vorstand des LAV Baden-Württemberg

Fritz Becker bleibt Präsident

Grundsatzrede zeigt sieben große Herausforderungen

Becker als Präsident des LAV Baden-Württemberg bestätigt

Letzte Sitzung der „alten“ Vertreterversammlung der LAK Baden-Württemberg

Blick zurück – und zum Nachbarn

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.