Apotheke und Markt

Eine Kombination für das Bindegewebe

Neu von der DHU: Schüßler-Salzpräparat DHU Silicea Pentarkan®

gmc | Gegen Bindegewebsschwäche richtet sich ein neues Präparat der Deutschen Homöopathie-Union (DHU). Das vor Kurzem im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte DHU Silicea Pentarkan® kombiniert die Schüßler-Salze Nr. 1 und 11 jeweils in der Potenz D5.
Foto: DHU

Bindegewebsschwäche ist ein Thema, das die meisten Frauen ab circa 30 Jahren beschäftigt und sich durch die sogenannte Orangenhaut, Schwangerschaftsstreifen oder Besenreiser unschön bemerkbar macht. Eine Möglichkeit, regulierend in den Entstehungsprozess von Bindegewebs­schwäche einzugreifen, ist die Gabe der Schüßler-Salze Nr. 1 Calcium ­fluoratum und Nr. 11 Silicea.

Wie Schüssler-Salze wirken

Der Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) vermutete, dass viele Funktions- oder Organschwächen eine einfache Ursache haben: Gemäß seiner Theorie ist die Verteilung lebensnotwendiger Mineralstoffe im Organismus gestört. Seine Hypothese stützte Schüßler durch Gabe der passenden Mineralsalze, die seinen Patienten halfen. Schüßler konnte zwölf Mineralstoffe ermitteln, heute als Schüßler-Salze bekannt, die – homöopathisch aufbereitet – spezifisch bestimmte Funktionen und Organe bzw. Gewebe unterstützen sollen. Für Haut, Haare und Bindegewebe sind dies die Schüßler-Salze Nr. 1 und 11. Sie sind im neuen DHU-Präparat Silicea Pentarkan® jeweils in der Potenz D5 kombiniert.

Mit der Indikation „bei Bindegewebsschwäche“

Das Kombinationspräparat DHU Silicea Pentarkan® hat einen besonderen Vorteil: Da es sich um ein zugelassenes Arzneimittel handelt, darf der Hersteller die Indikation „bei Bindegewebsschwäche“ auf der Packung deklarieren. Das unterscheidet DHU Silicea Pentarkan® von den einzelnen DHU Schüßler-Salzen, bei denen das Anwendungsgebiet nicht auf der Packung oder dem Beipackzettel vermerkt ist. Die Indikationsangabe erleichtert nicht nur dem Apothekenpersonal die Beratung, auch die Anwender können sich leichter orientieren, sodass die Compliance steigt.

Die Nr. 1 und 11

Die Nr. 1 Calcium fluoratum ist wichtig für das Stütz- und Bindegewebe und hat dort Anteil an Festigkeit und Stabilität. Sie unterstützt von innen und wird in der Therapie nach Dr. Schüßler eingesetzt, wenn das Gewebe weich und die Haut schlaff oder faltig wird. Auch wenn als Folge einer Bindegewebsschwäche Schwangerschaftsstreifen, Besenreiser oder Krampfadern auftreten, ist Calcium fluoratum geeignet. Die Nr. 11 Silicea wird auch als „Anti-Aging“-Salz bezeichnet. Es gibt Elastizität und Festigkeit und kommt bei Problemen von Haut und Haaren, z. B. bei Haarspliss, brüchigen Nägeln, Knitterfältchen und Krähenfüßen zur Anwendung.

Innerliche und äußerliche Gabe

Die Standarddosierung von Silicea Pentarkan® beträgt dreimal täglich eine Tablette. Im Fall von Bindegewebsschwäche, die über Jahre entstanden ist, sollte die Einnahme mindestens zwölf Wochen andauern. Bereits nach vier Wochen sollte jeweils eine Pause von einer Woche eingelegt werden. Unterstützend zur Einnahme der beiden Schüßler-Salze wird die äußerliche Applikation der beiden Salze als Salben und Lotionen empfohlen.

Quelle

Pressegespräch der DHU „Was hilft dem Bindegewebe“, 26.1.2016, Hamburg, veranstaltet von der Deutschen Homöpathie-Union, Karlsruhe


Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Neu von DHU: Magnesium phosphoricum Pentarkan®

Natürlich entspannt durch die Tage

Zu Besuch bei der DHU in Karlsruhe

Von Hahnemann bis Hightech

Die Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler

Theorie und Praxis

150 Jahre Globuli Original DHU

Wissen und Erfahrung aus 15 Jahrzehnten

DHU Schüßler-Salze im TV

Werbekampagne

Neue DHU-Produktlinie für Kinder

Natürliche Gesundheit für kleine Patienten

Umfrage der DHU zu Homöopathika

Erfahrung wichtiger als Studien

1 Kommentar

Dosierung

von N. Schulz am 21.08.2018 um 13:37 Uhr

Ist die Einnahme von DHU Silicea Pentarkan auch langfristig und dauerhaft einzunehmen oder darf ich die empfohlenen 12 Wochen nicht überschreiten? Bis dato habe ich 320 Tabletten dieses Präparates eingenommen, ohne Pause. Meist 1x tgl. 2 Tabletten morgens. Manchmal nehme ich zusätzlich noch 2 Tabletten am Abend ein. Leider konnte ich noch keine deutliche Verbesserung meines Hautbildes erkennen. Ich treibe Sport, bin 173 cm groß und mein Gewicht liegt bei 63 kg. Ich wäre sehr dankbar über eine Kurze Rückmeldung. Viele Grüße N. Schulz

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.