... auch DAZ noch

Zitate der Woche

„Den früher gefundenen Kompromiss, den Onlinehandel zwar zuzulassen, aber mit denselben Preisen wie in der Apotheke, haben die Versandapotheken gekippt.“

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) bekräftigt im Radiointerview mit dem SWR sein Vorhaben, den Versandhandel mit Rx-Arzneimitteln zu untersagen.

· · ·

„Wir verlassen uns darauf, an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr schnelle Hilfe zu bekommen. Als Vater von vier Kindern, weiß ich was das heißt. (...) Wir alle wollen gute Beratung, nicht nur die Tablettenschachtel über den Tresen und nicht nur aus dem Briefkasten“

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), im selben SWR-Radio­interview

· · ·

„Und jetzt habe ich zwei Möglichkeiten: Hole ich das Sandkorn aus einem sehr gut funktionierenden Getriebe heraus, oder fange ich an, das ganze Getriebe umzubauen, damit das Sandkorn reinpasst.“

Thomas Metz, Pressesprecher des Bayerischen Apothekerverbands, vergleicht im Bayerischen Rundfunk den Arzneimittel-Versandhandel mit einem Sandkorn.

· · ·

„Wir wollen ein Europa, wie es zu seinen Gründungszeiten gedacht war. Damals hieß es, es müsse darum gehen, die großen Dinge wie Außen- oder Verteidigungspolitik gemeinsam zu regeln. Gesundheit und andere wichtige nationale Stellschrauben unterliegen dem Subsidiaritätsprinzip. So ein Europa wollen die Menschen in Deutschland und auch wir.“

Mathias Arnold, ABDA-Vizepräsident, zur Unterschriftenkampagne der ABDA

Das könnte Sie auch interessieren

Parteitag der Christdemokraten

Will die CDU das Rx-Versandverbot wirklich?

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe gibt erste Interviews

„Ich bin kein ausgewiesener Gesundheitspolitiker“

Grußworte: Viel Anerkennung, aber keine konkreten Zusagen von der Politik

„Apotheker unverzichtbar“, aber ...

Gröhe hat es nicht leicht, die Große Koalition zu überzeugen

Widerstand gegen Rx-Versandverbot

Bundestags-Wahlprogramm

ABDA zählt auf CDU und CSU

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.