Was Wann Wo

Veranstaltungen

Überregional

Workshop: Sichere Psycho­pharmakotherapie

Der Workshop von Prof. Dr. Martina Hahn und Frau Dr. Roll richtet sich an Ärzte und Apotheker die gerne mehr zu Psychopharmaka erfahren möchten.

Durch interaktive und interdisziplinäre Arbeit – auch in Kleingruppen – soll geübt werden, wie man bei der Herangehensweise an eine Medikationsliste vorgeht, wie man arzneimittelbezogene Probleme am besten fokussiert und wie man Patienten umstellt oder neu einstellt – und das möglichst patientenzentriert und individualisiert!

Termine

20. Februar 2016, von 10.00–18.00 h, 25. Juni 2016, von 10.00–18.00 h, 10. September 2016, von 10.00–18.00 h

Ort

Vitos Klinik Eichberg, Kloster-Eberbach-Str. 4, 65346 Eltville, Ärztliche Direktion, Konferenzraum, Geb. 101, 1. Stock

Anmeldung

martina.hahn@vitos-rheingau.de, Tel. (0 61 23) 6 02 79 15, Fax (0 61 23) 60 26 66


Berlin

2. Fortbildungskongress der AK

Der 2. Fortbildungskongress der Apothekerkammer Berlin findet am 6. März 2016 zum Thema „Man ist so alt, wie man sich fühlt“ in der Kaiserin-Friedrich-Stiftung, HS und SR,

Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin, statt.

Programm

  • 10.00 – 10.15 h Eröffnung durch den Präsidenten, Organisatorisches (Dr. Christian Belgardt, AK Berlin)
  • 10.15 – 11.00 h Eröffnungsvortrag inkl. Diskussion, Thema: Der ältere Patient – Eine Herausforderung auch für den Apotheker (Prof. Elisabeth Steinhagen-Thiessen, Berlin)
  • 11.00 – 11.15 h Pause
  • 11.15 – 12.45 h Vortrag inkl. Diskussion, Thema: Polypharmazie – Verschreibungskaskaden und deren Risiken (Dr. Christian Ude, Darmstadt)
  • 11.15 – 12.45 h Workshop 1, Thema: Instant Aging: Alterssimulationen mit dem AgeMan (Dr. med. Rahel Eckardt, Berlin)
  • 11.15 – 12.45 h Workshop 2, Thema: Aus Patientensicht: Zwischen erleben, verstehen und einnehmen (Univ.-Prof. Dr. Sven Stegemann, Graz)
  • 11.15 – 12.45 h Workshop 3, Thema: Interaktionen – Senioren in der Apotheke (Dr. Nina Griese-Mammen)
  • 12.45 – 13.30 h Mittagspause
  • 13.30 – 15.00 h Vortrag inkl. Diskussion, Thema: Senioren in der Selbstmedikation (Grit Spading, Kochendorf)
  • 15.00 – 15.30 h Gemeinsame Abschlussdiskussion mit allen beteiligten Referenten und Teilnehmern

Moderation

Vivian Wagner, AK Berlin

Anmeldung und Info

Die Vorträge können ohne Voranmeldung besucht werden, für die Workshops ist aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten in den Seminarräumen im Vorfeld eine Anmeldung unter www.akberlin.de/Fortbildung/Veranstaltungen erforderlich.


Hessen

Fertigarzneimittelseminar: ­Drogen und Sucht

Das Symposium von Studenten für Studenten, Apotheker, Ärzte und Patienten findet am 10. Februar 2016 statt.

Ort und Zeit

Biozentrum Niederursel, Geb. N 100, HS B1, Max-von-Laue-Str. 9, 60438-Frankfurt/Main

9.00 – 17.30 h

Die Landesapothekerkammer Hessen begrüßt das innerhalb der pharmazeutischen Institute in Deutschland einmalige Konzept des Abschlusssemesters Pharmazie an der Universität Frankfurt/Main. Die Veranstaltung zeichnet sich durch kompetente Beiträge auf Basis aktueller wissenschaftlicher Ergebnisse aus und wird von den Professoren der jeweiligen Fachdisziplin als Tutoren verantwortungsvoll betreut. Die einzelnen Arbeitsgruppen präsentieren in jeweils 20-minütigen Vorträgen ihr Thema und stellen sich anschließend den ­kritischen Fragen aus dem Publikum.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Seminar der LAK: Anticholinergika – Friend or foe?

In dem Seminar der Landesapothekerkammer werden, aufbauend auf den physiologischen und pathophysiologischen Grundlagen der cholinergen ­Signalübertragung, die Einsatzmöglichkeiten von dessen Aktivierung oder Hemmung besprochen. Die verwendeten Substanzen werden systematisch und nach dem neuesten Stand vorgestellt und ihr therapeutisches Potenzial bewertet.

Der zweite Teil der Wirkstoffbesprechung befasst sich mit cholinergen und anticholinergen Effekten, die als unerwünschte Begleiteffekte auftreten. Die Kenntnis möglicher cholinerger und anticholinerger Wirkungen und den daraus resultierenden Nebenwirkungen und Kontraindikationen sind eine wichtige Voraussetzung für eine ­fachgerechte Beratung bei der Abgabe verschreibungspflichtiger, aber auch verschreibungsfreier Medikamente im Sinne einer Selbstmedikation.

Termin und Ort

20. Februar 2016, 9.00 – 18.00 h

Mercure Hotel Eschborn Ost, ­Helfmann Park 6, 65760 Eschborn

Anmeldung und Info

Fax (0 69) 97 95 09 22, www.apothekerkammer.de

Saarland

Workshop: „Re-Präqualifizierung – leicht gemacht“

Für viele Apotheken steht im Laufe des Jahres 2016 eine Re-Präqualifizierung an, wenn sie weiterhin Hilfsmittel zulasten der GKV abgeben wollen. Da der Antrag auf Re-Präqualifizierung mit vielen Formalien verbunden ist, zudem der Hilfsmittelbereich inzwischen nicht direkt „übersichtlicher“ geworden ist, wird ApothekenleiterInnen ein Seminar als Hilfestellung angeboten. Im Seminar kann ­jeder Teilnehmer einen Präqualifi­zierungsbogen der AfP, oder wenn ­gewünscht auch anderer Präqualifizierungsstellen, ausfüllen. Der Referent geht auf sämtliche Versorgungsbereiche ein und erläutert die enthaltenen Hilfsmittel und die Kriterien, die bei Auswahl der Versorgungs­bereiche erfüllt werden müssen. Des Weiteren erhält jeder Teilnehmer eine Checkliste, auf der die weiteren erforderlichen Maßnahmen, also Eigenerklärungen, Fotokopien und Fotografien per Ankreuzverfahren ausgewählt werden können. Nach dem Seminar hat der Teilnehmer also einen selbst ausgefüllten PQ-Antrag sowie eine ­individuell definierte Checkliste mit weiteren noch zu erledigenden ­Maßnahmen.

Termin

Mittwoch, 2. März 2016

9.30 bis 12.00 h, alternativ 13.30 bis 16.00 h

Tagungslokal

Apothekerhaus, Zähringerstr. 5, 66119 Saarbrücken

Referent

Thomas Krohm, LAV Baden-Württemberg

Kosten

50,- Euro zzgl. 19% MwSt = 59,50 Euro. Der Betrag ist nach Erhalt der Anmeldebestätigung auf das Konto der SAVG Nr. 651 970 06 bei der Bank1Saar (BLZ 591 900 00) zu überweisen.

Anmeldung und Info

Anmeldefrist: 17. Februar 2016

SAVG - Saarländischer Apothekerverein & Co. GmbH, Zähringerstraße 5, 66119 Saarbrücken, Tel. (06 81) 58 40 60, geschaeftsstelle@apothekerverein-saar.de

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)