Apotheke und Markt

Kompetenz in der Kindergesundheit

consilium Offizin, ein neuer Service der Pädia GmbH, bietet neutrale Unterstützung bei der Beratung

Beratung von Eltern und Familien zum Thema Kindergesundheit ist eine tägliche Herausforderung in der Offizin und eine hervorragende Möglichkeit für Apotheken, mit pädiatrischer Kompetenz zu überzeugen. Die Patientengruppe Eltern und Kind ist besonders auf eine gute und umfassende Beratung angewiesen. Die Apotheke hat die Möglichkeit sich zu spezialisieren und eine Zielgruppe zu gewinnen – generationsübergreifend. Das consilium Offizin von Pädia unterstützt dabei kostenfrei mit pädiatrischem Wissen.

Was InfectoPharm mit seinem consilium-Service schon seit über 25 Jahren für Ärzte anbietet, etabliert Pädia nun auch für Apotheker und PTA: Das consilium Offizin. Es besteht aus drei Grundbausteinen:

  • medizinisch-pharmazeutische ­produktneutrale Fortbildungen
  • Fragen- und Antwortservice – ­unterstützt durch unabhängige ­Experten
  • wissenschaftliche Publikationen im Bereich der Pädiatrie

Der wissenschaftliche Service bietet Unterstützung bei pädiatrischen Herausforderungen im Apothekenalltag. Renommierte Pädiater und erfahrene pharmazeutische Experten unterstützen das consilium Offizin mit ihrem Wissen – so kann das gemeinsame Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen Arzt und Apotheke gefördert werden. Alle Angebote des consilium Offizins stehen Apotheken kostenfrei zur Verfügung.

Fortbildungen

Fortbildungen des consilium Offizin zeichnen sich durch drei wichtige Merkmale aus:

  • Praxisrelevanz: Gelerntes schon am nächsten Tag anwenden können.
  • Produktneutralität: Konzeption der Lerninhalte in Zusammenarbeit mit unabhängigen Referenten. Inhalte entsprechen aktuellen Leitlinien. Kompetenzbildung statt Produktschulung.
  • Kinderarzt und Apotheker: Ein ­Referententeam aus Kinderarzt und Apotheker schlägt Brücken. Die interdisziplinäre Sichtweise ­fördert das gegenseitige Verständnis der Berufsgruppen.

consilium Offizin-Fortbildungen finden in Kooperation mit Apotheker­landesverbänden statt.

Frage- und Antwort-Service

Neben den Fortbildungen beantwortet das consilium Offizin pädiatrische Fragen aus dem Apothekenalltag. Neue Fragen werden anonymisiert an einen renommierten Experten mit der Bitte um Stellungnahme weitergeleitet. Literatur und bereits vorhandene Stellungnahmen werden von einem Team wissenschaftlicher Mitarbeiter genutzt, um bereits bekannte Fragestellungen zu beantworten. Fragen können an beratung-consilium@paedia.de gesendet werden.

Pädia und InfectoPharm

Seit 2015 gehört die Pädia GmbH zu InfectoPharm. Das familiengeführte Unternehmen InfectoPharm ist seit über 25 Jahren führend im Bereich der Pädiatrie. Sowohl der produktneutrale Service als auch die innovativen Präparate begründen die hohe Wertschätzung durch Kinderärzte. Mit Pädia will InfectoPharm einen zuverlässigen Partner im Bereich Pädiatrie für die Apotheke etablieren.

Publikationen

Eine Auswahl der interessantesten und häufigsten Fragen wird zusammen mit den Antworten in regelmäßigen Abständen in Fachzeitschriften sowie in eigenen consilium Offizin-Publikationen veröffentlicht. Ab dieser Ausgabe finden Sie alle 4 Wochen eine spannende consilium Offizin-Frage in der Deutschen Apotheker Zeitung.

Pädia GmbH, Von-Humboldt-Str. 1, 64646 Heppenheim, www.paedia.de

Drei Fragen an ...

... Dr. Markus Rudolph, Geschäftsführer der InfectoPharm und Consilium GmbH und der Pädia GmbH

Dr. Markus Rudolph

DAZ: Warum bietet Pädia einen solchen Service kostenfrei an?
Rudolph: Für uns war und ist es seit jeher eine Herzensangelegenheit, gemeinsam mit den Fachgruppen die Arzneimitteltherapie bei Kindern zu verbessern. Neben der Entwicklung von innovativen Kinderarzneimitteln können wir unseren Beitrag am besten leisten, wenn wir das tun, was wir gut können, nämlich Wissen und Kompetenz im Bereich der Kinderheilkunde vermitteln – entsprechend unseres Mottos Wissen wirkt – wenn man es teilt!

DAZ: Warum sollten Apotheker und PTA consilium Offizin-Fortbildungen besuchen?
Rudolph: Die Seminare sind ein hervorragender Weg, sich ein fundiertes Wissen im Bereich Kindermedizin anzueignen oder sich in diesem Bereich fortzubilden. Wir legen besonderen Wert auf einen engen Bezug zum Apothekenalltag. Dazu haben wir stets 2 Referenten, einen Kinderarzt und einen Apotheker. So möchten wir Brücken zwischen den beiden Fachgruppen schlagen. Die Inhalte beeinflussen wir nicht, die Seminare sind absolut produktneutral.

DAZ: Warum ist Ihnen die Produkt­neutralität so wichtig?
Rudolph: Das ist vielleicht eine der wichtigsten Erkenntnisse aus unserer langjährigen Erfahrung mit Kinderärzten und wird ebenfalls von teilgenommenen Apothekern und PTA überaus positiv bewertet. Nur „ungefärbte“ Informationen sind vertrauenswürdig bzw. vertrauensbildend – und Vertrauen aufzubauen ist unser Ziel. Wir betreiben das consilium Offizin nicht, um Produktbotschaften im Text zu verstecken, im Gegenteil – oft sortieren wir sogar Markennamen oder Bezüge zu unseren Präparaten aus!

Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

consilium Offizin vermittelt praxisnahes Wissen

Rat und Tat zu pädiatrischen Fragen

Pharmakotherapie bei Kindern

Spiel, Spaß, Spannung und Schokolade

Pädiatrie-Symposium 2017 unterstützt chronisch kranke Kinder

1000 Euro für ModuS

ARZNEIMITTELHERSTELLER

InfectoPharm hat Pädia übernommen

Firmenporträt der Pädia GmbH

„Wir entwickeln für Kinder“

Arzneimitteltherapie bei KIndern

Bei der Dosierung braucht es klare Ansagen

Was beim Antibiotika-Einsatz in der Pädiatrie zu beachten ist

So wird die Pharmakotherapie ein Kinderspiel

Neue zertifizierte Weiterbildung für Apotheker und PTA

Werden Sie Fachberater/in Pädiatrie

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.