... auch DAZ noch

Zitate der Woche

„Am besten geht das zum Rhythmus des Bee-Gees-Hits ‚Staying Alive‘, zu ‚Atemlos‘ von Helene Fischer oder auch zu ‚Biene Maja‘ – je nach persönlichem Musikgeschmack.“

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe erklärt, wie man am besten eine Herzrhythmusmassage durchführt; im Interview mit den „Kieler Nachrichten“

· · ·

„Wenn es gelingen würde, in der Verwaltung ein paar Tausend Stellen abzubauen, könnten 10.000 bis 20.000 Pflegerinnen und Pfleger zusätzlich eingestellt werden.“

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach zur Arbeitsplatzsituation im Gesundheitswesen; in der „Passauer Neuen Presse“

· · ·

„Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts macht deutlich, dass homöopathische Arzneimittel auf dem Markt sein können, für die nicht nachgewiesen ist, dass sie zur Behandlung der in der Packungsbeilage genannten Erkrankungen auch tatsächlich geeignet sind. Das ist eine sehr problematische Situation und nicht akzeptabel.“

Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion, zum Urteil über die Nachzulassung von Cefamadar

· · ·

„Die Rechtsprechung des EuGH ist ein Todesurteil für die Apotheker. Denn sie werden mit Hand- und Fußschellen an die Wand genagelt, während der Versandhandel ihnen das Fleisch aus den Rippen schneiden darf.“

Albert Duin, Vorsitzender der FDP Bayern, widerspricht den Aussagen der FDP-Bundesvorsitzenden und fordert ein vorübergehendes Rx-Versandverbot

Das könnte Sie auch interessieren

Liberale schwanken zwischen Rx-Versandverbot und Zulassung von Fremd- und Mehrbesitz

Die FDP im Schlingerkurs

Hoffen und Bangen – Wie geht es nach der Bundestagswahl mit dem FDP-Gesundheitsminister weiter?

Daniel Bahr auf Abruf: „Don’t cry for me …“

Landtagswahl in Schleswig-Holstein

FDP: Für eine optimale Arzneimittelberatung

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.