Aus der Hochschule

Festliche Verabschiedung der Absolventen

Universität Münster hat wieder einen Pharmazeutenjahrgang ausgebildet

Am 28. Oktober fand in Münster die seit vielen Jahren zur guten Tradi­tion gewordene Verabschiedung der Pharmaziestudierenden nach der bestandenen 2. Pharmazeutischen Prüfung in festlichem Rahmen statt.

Ein ökumenischer Dankgottesdienst in der Universitätskirche wurde von vielen Pharmazeutinnen und Pharmazeuten besucht. Anschließend traf man sich zum obligaten Gruppenfoto vor dem PharmaCampus. Aber mit viel lustigem Geschiebe und Gedränge wurde dieses praktische Problem gemeistert, wie schon so vieles im vergangenen Studium. Der große Hörsaal war gut gefüllt, was wieder einmal zeigte, dass die Absolventen ihre Verabschiedung gern in großem Stil zusammen mit Familie und Freunden feiern.

Foto: Uni Münster
Gut behütet trafen sich die Absolventen vor der Abschlussfeier zum Gruppenfoto.

Prof. Dr. Andreas Hensel, Vorsitzender der Prüfungskommission, begrüßte ­alle Absolventen und Gäste und wies auf die gute Abschlussbilanz der Münsteraner Pharmazie hin: schnelles Durchstudieren, innovative Lehrkonzepte mit dem Problem-orientierten Lernmodul PharMSchool, 2,2 als Durchschnittsnote im langjährigen Mittel und über 110 erfolgreiche Absolventen pro Jahr.

Das Grußwort der Studiendekanin des Fachbereiches Chemie und Pharmazie, Prof. Dr. Schönhoff, leitete über zum Festvortrag „Mr. X in der Forschung“, in dem Prof. Dr. Klaus Müller (Institut für Pharmazeutische und Medizinische Chemie der Universität Münster) den nicht zu unterschätzenden Einfluss des Zufalles auf bahnbrechende Entwicklungen in den pharmazeutischen Wissenschaften und der Medizin darstellte.

Preise der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe

Als Vorstandsmitglied der Apothekerkammer Westfalen-Lippe überbrachte Sandra Potthast anschließend die ­Grüße der Kammer, gratulierte allen Absolventen und zeigte auf, welche Möglichkeiten die Kammer den angehenden Apothekerinnen und Apothekern bieten wird. Danach überreichte sie die Studienpreise der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe an drei Absolventen, die in der Prüfung die Gesamtnote 1,0 erreicht hatten:

Sebastian Arne Friedrich Schmedt, Nils Daniel Henrichs und Jonathan Gerhard Schlegel freuten sich über die Einladung zur kostenlose Teilnahme an einem Pharmacon-Kongress mit einem Reisekostenzuschuss von 500 Euro.

In einer launigen Abschlussrede ließen die Studierenden das absolvierte Studium Revue passieren, wobei neben den anstrengenden Seiten der gemeinsamen Hochschulzeit auch die schönen Aspekte adressiert wurden.

Der Höhepunkt der Feier war natürlich die Übergabe der Zeugnisse durch Prof. Hensel an die 39 Absolventen. Danach klang der festliche akademische Akt bei einem Stehempfang mit Sekt und Popcorn aus, und es folgte ein langes Galadinner.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen! |

Prof. Dr. A. Hensel, Münster

Das könnte Sie auch interessieren

Absolventenfeier in Münster

Dreimal 1,0 im 2. Staatsexamen

Zeugnisübergabe an der Universität Münster

Festliche Verabschiedung der Absolventen

Absolventen der Universität Münster nahmen Zeugnisse in Empfang

Abschiedsfeier und Verspohl-Preise

Festliche Verabschiedung an der WWU Münster

41 Zeugnisse und zwei Stipendien

Studiendekan lobt Effizienz, Dynamik und Qualität der pharmazeutischen Ausbildung

WWU Münster feiert seine Absolventen

PharmaCampus der WWU Münster

Festliche Verabschiedung der Absolventen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.