Foto: underdogstudios - Fotolia.com

AMTS-Spezial

Den Patienten überzeugen

Mit motivierender Gesprächsführung die Adhärenz fördern

Wenn Apotheker einen nonadhärenten Patienten zu mehr Therapietreue motivieren wollen, sollten sie hierbei Methoden der „motivierenden Gesprächsführung“ (motivational interviewing, MI) einsetzen. Ursprünglich wurde das Konzept der motivierenden Gesprächsführung von den Psychologen William Miller und Stephen Rollnick für Patienten entwickelt, die zu viel Alkohol, Drogen oder Arzneimittel konsumieren. Der psychotherapeutische Ansatz kann aber auch erfolgreich als Kommunikationstechnik bei Patienten angewendet werden, die weniger als die erforderlichen Medikamente einnehmen. | Von Verena Stahl 

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.