DAZ aktuell

Umweltskandal in Indien

Resistente Bakterien in Gewässern nahe indischer Antibiotika-Fabriken entdeckt

hb/ral | Vor-Ort-Recherchen durch die Investigative Agentur Ecostorm im Juni dieses Jahres und nachfolgende Analysen von Wasserproben durch Mark Holmes von der Universität Cambridge haben an den drei indischen Pharmaproduktionsstandorten Hyderabad, New Delhi und Chennai hohe Konzentrationen arzneimittelresistenter Bakterien nachgewiesen. Die Studie belegt erstmals, dass die gefährlichen Erreger in Abwässern von indischen Pharmafabriken häufig vorkommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Jetzt Abonnement abschließen

und Prämie auswählen

abonnement

Sie sind noch kein DAZ-Abonnent?

Überzeugen Sie sich von unseren Angeboten und werden Sie DAZ-Abonnent.

Zum Abonnement