Aus den Ländern

Preis für „intelligente Tablettendose“

Stiftung „Rufzeichen Gesundheit!“ vergibt Medienpreise

Die Stiftung „Rufzeichen Gesundheit!“ will die Bevölkerung über das „Metabolische Syndrom“ aufklären. Alljährlich verleiht sie deshalb die mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Medienpreise – in diesem Jahr am 6. Oktober in Baierbrunn.

Der Medienpreis in der Kategorie Print/Online ging an Jörg Römer für den Artikel „Die schlanken Kinder von Seinäjoki“ über ein sehr erfolgreiches finnisches Präventionsprogramm zur Vermeidung von Adipositas bei Kindern (Spiegel online, 19. April 2016). Der Artikel zeigte auch auf, welche Chancen und Hürden es in Deutschland im Kampf gegen Übergewicht von Kindern und Jugendlichen gibt. Insgesamt war er „faktenreich und laienverständlich“, so die Jury.

Mit dem Medienpreis in der Kategorie Fernsehen wurde das Redaktionsteam von Quarks & Co für den spannenden Beitrag zum Thema „Zucker – 7 Dinge, die Sie wissen sollten“ ausgezeichnet (WDR, 7. April 2015). Warum ist Zucker so unwiderstehlich? Wie werden schon die Kleinsten mit ausgeklügelten Marketingstrategien auf Zuckerkonsum programmiert? Und wo versteckt er sich ganz unauffällig? Diese Fragen und viele mehr wurden beantwortet. „Lehrreich und unterhaltsam“, so das Urteil der Jury.

Foto: Stiftung „Rufzeichen Gesundheit!“/Eleana Hegerich
Die Preisträger Claudia Heiss (2. v.l.), Timo Schuster (3. v.l.), Regine Hauch (3. v.r.) und Jörg Römer (1. v.r.) mit Vorstandsmitgliedern der Stiftung „Rufzeichen Gesundheit!“ (v.l.): Dr. Hans-Döring von Gottberg, Dr. Marc Becker, Dr. Dennis Ballwieser.

Den Medienpreis in der Kategorie Hörfunk erhielt Regine Hauch für die Reportage „Ein Heim für dicke Menschen – mehr als nur Abspecken“, die sich mit dem Leben stark übergewichtiger Menschen befasst, für die ein normales Leben aufgrund ihrer Körperfülle nicht mehr möglich ist (WDR5, 3. Juni 2016). Sie begleitete mehrere Protagonisten und stellte deren schweren Kampf gegen die Fettleibigkeit dar, zeigte aber auch Chancen auf, das Metabolische Syndrom zu besiegen. „Hervorragend recherchiert und einfühlsam“, so die Jury.

Der mit 1000 Euro dotierte Sonderpreis ging an den 15-jährigen Timo Schuster für das Jugend-forscht-Projekt „mediminder“. Er hat eine intelligente Tablettendose entwickelt, die mithilfe eines Armbands den Patienten täglich zu festgesetzten Uhrzeiten an die Tabletteneinnahme erinnert. Ein echtes Plus für die Adhärenz. Die Jury bewertete die Erfindung als „besonderes, kreatives und durchdachtes Engagement für ein gesundes Leben von Patienten“. |

Dr. Beate Fessler

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheits- und Medienpreise der Stiftung Rufzeichen Gesundheit!

Ausgezeichnete Strategien

Preisverleihung der Stiftung Rufzeichen Gesundheit!

Gesund in jedem Lebensalter

Die Stiftung Rufzeichen Gesundheit! prämiert Apotheken-Präventionsprojekt Glicemia

Prävention ist machbar

Preisverleihung der Stiftung Rufzeichen Gesundheit!

Prävention beginnt in der Grundschule

Engagement von Salus

Salus-Medienpreis 2014

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)