Foto: DAZ/Christian Hartlmaier

Deutscher Apothekertag 2016

Deutscher Apothekertag

Ein Bericht der DAZ-Redaktion aus München

Freundliche Worte incl. 100 Mio. Euro Rezeptur- und Dokumentationszuschlag des Bundesgesundheitsministers Hermann Gröhe, mahnende und antreibende Appelle des ABDA-Präsidenten Friedemann Schmidt und hoch zufriedene ARMIN-Beteiligte, das alles bot der Deutsche Apothekertag 2016 in München. Doch all das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass zentralen Forderungen von Apothekern immer noch nicht nachgekommen wurde und bei drängenden Problemen wie dem der Lieferengpässe keine Lösung in Sicht ist. Auch das Perspektivpapier 2030 ist kein Selbstläufer. Überschattet wurde der Deutsche Apothekertag von der bevorstehenden Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zum einheitlichen Preis für Rx-Arzneimittel. Mehr dazu erfahren Sie in unseren Berichten und Kommentaren.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Gebrauchsanweisung für den Deutschen Apothekertag 2014

Was erwartet uns in München?

Eindrücke aus München

DAT und Expopharm in Bildern

DAT-Nachwehen: Apothekerkammer Nordrhein denkt an Konsequenzen

Nordrhein sauer auf ABDA

Anträge zum Deutschen Apothekertag

Neue Konzepte und bekannte Forderungen

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.