Was Wann Wo

Veranstaltungen

Überregional / Hamburg

AK und CaP: Medikationsanalyse – die Basis des Medikations­managements

Dieses Seminar besteht aus einem Präsenz- und einem Online-Teil und umfasst das Curriculum „Medikationsanalyse als Prozess“ der Bundesapothekerkammer.

Termin

Präsenzseminar am 8. Oktober, 14.00 – 19.00 h, Hotel Hafen Hamburg

Online-Case Training wahlweise 20. – 26.10.2016 oder 27.10. – 02.11.2016, Zeitbedarf insgesamt ca. 6 Std., Ein­teilung flexibel – keine festgelegten Uhrzeiten

Referenten

Dr. Dorothee Dartsch, Sabine Haul

Kosten

145,00 Euro für Präsenz- und Online-Training (kann nur kombiniert gebucht werden), inkl. Unterlagen und Kaffeebuffet

Anmeldung und Info

Apothekerkammer Hamburg und CaP Campus Pharmazie GmbH; Herlinde Tiefenbrunner, AK Hamburg, Tel. (0 40) 44 80 48 31;

Anmeldeformular: www.apothekerkammer-hamburg.de/fileadmin/­apothekerkammer_hh/fortbildung/2016/2016_10_08_Medikationsanalyse.pdf;

www.campus-pharmazie.de/medikationsanalyse-neuer-lauf/


Baden-Württemberg

LAV: Beratungsgespräch

Dieser Workshop der LAV-Akademie für Wiedereinsteiger und Berufsanfänger beschäftigt sich mit der Praxis des Beratungsgespräches. Ziel ist es, ein Gefühl für die Vermittlung von Fachwissen im Umgang mit Patienten und Kunden zu erlernen. Es werden Strategien aufgezeigt, wie fundiertes Fachwissen an einen Kunden (i. d. R. pharmazeutischer Laie) vermittelt werden kann. Darüber hinaus werden Problemsituationen besprochen, die sich beispielsweise aus dem Umgang mit den Rabattverträgen ergeben können. Auch hierzu werden den Teilnehmern strukturierte Hilfestellungen für den Apothekenalltag angeboten.

Referenten

Dr. Christian Ude, Dr. Miriam Ude

Ort und Zeit

Samstag, 29. 10., 10.00 – 18.00 h, ­Heidelberg

Kosten

LAV-Mitglieder 295,00 Euro netto, Nicht-Mitglieder 442,50 Euro netto. Fördermittel wurden beantragt, ­Teilnehmer können 30% bzw. 50% ­Zuschuss erhalten.

Anmeldung und Info

LAV-Akademie, Tel. (07 11) 2 23 34-66, seminare@apotheker.de, www.lav-akademie.de


Berlin

17. Pharmazeuten Volleyball Turnier

Der Berliner Apotheker Verein e. V. lädt ein zum 17. Pharmazeuten ­Volleyball Turnier in Berlin am 5. November 2016.

Dank der Unterstützung von Bausch & Lomb, Aristo-Pharma, Noweda, Dr. Kade Pharma, Deutsche Apotheker und Ärzte Bank, Treuhand Hannover GmbH, Bayer kann 2016 das 17. Pharmazeuten Volleyball Turnier in Berlin wie gewohnt stattfinden.

Medlungen von Mannschaften und Einzelspielern können an pharmazeutenvolleyball@web.de gesandt werden.

Informationen und Antworten auf alle Fragen gibt es unter der E-Mail-Adresse pharmazeutenvolleyball@web.de oder telefonisch bei Dr. Andreas Dehne (0 30) 7 45 70 02 und Carsten Dehne (0 30) 76 76 64 80.

für den Berliner Apotheker Verein

Dr. Andreas Dehne und Carsten Dehne


Mecklenburg-Vorpommern

Scheele-Tagung und ­Apothekertag der AK

Die Vorstände der Scheele-Gesellschaft e. V. und der Apothekerkammer Mecklenburg-Vorpommern laden zur Scheele-Tagung und zum Apothekertag Mecklenburg-Vorpommern vom 4. bis 6. November ins Arkona Strand­hotel, Salon 1 – 3, in Binz ein.

Programm

4. November

Scheele-Vorsymposium: „Blut als Heilmittel gestern und heute – Entwicklungen und Herausforderungen“

  • 16.00 h Begrüßungskaffee, ­Firmenpräsentation
  • 16.45 h Eröffnung Vorsymposium (Prof. Dr. Christoph Ritter, ­Greifswald)
  • 17.00 h Blut als Heilmittel im Mittelalter (Dr. Hartmut Bettin, ­Greifswald)
  • 17.45 h Aktuelle Aspekte der Versorgung mit Blutprodukten (Prof. Dr. Dr. h. c. Erhardt Seifried, Frankfurt am Main)
  • 19.00 – 22.00 h Begrüßungsabend im Rugard Strandhotel, Restaurant „Bernstein“

5. November

Apothekertag Mecklenburg-Vorpommern: „Arzneimitteltherapiesicherheit – zwischen pharmazeutischen Bedenken und Null-Retax“

  • 9.00 h Eröffnung des Apothekertages Mecklenburg-Vorpommern (Dr. Dr. Georg Engel, Präsident der Apothekerkammer Mecklenburg-Vorpommern)
  • 9.15 h Grundlegende Aspekte zur Arzneimitteltherapiesicherheit (Dr. Dirk Keiner, Suhl)
  • 10.00 – 10.30 h Pause
  • 10.30 – 12.00 h Impulsvorträge: ­Arzneimitteltherapiesicherheit – zwischen pharmazeutischen Bedenken und Null-Retax (Claudia Korf, ABDA; Axel Pudimat, Aesculap-Apotheke Rostock; Susanne Dolfen, AOK Nordost; Prof. Dr. Jean-François Chenot, Universitätsmedizin Greifswald)
  • 12.00 – 13.00 h Podiumsdiskussion, Moderation Dr. Dr. Georg Engel
  • 13.00 – 14.00 h Mittagessen

Scheele-Tagung: „Blut bleibt ein ganz besonderer Saft – von Störungen der Blutbildung bis zur pharmazeutischen Betreuung antikoagulierter Patienten“

  • 14.00 h Eröffnung der Tagung und Einführung in das Tagungsthema (Prof. Dr. Christoph Ritter, Greifswald, Vorsitzender der Scheele-­Gesellschaft)

Forum Blutbildungsstörungen

Moderation: Prof. Dr. Christoph Ritter

  • 14.15 h Leukämien (Prof. Dr. Christian Junghanß, Rostock)
  • 15.00 h Anämien (Dr. Jens Panse, Aachen)
  • 15.45 – 16.15 h Pause
  • 16.15 h Mitgliederversammlung der Scheele-Gesellschaft
  • 19.30 – 24.00 h Gesellschaftsabend

6. November

Forum Pharmakotherapie von Blutgerinnungsstörungen

Moderation: Prof. Dr. Burkhard Hinz, Rostock

  • 9.30 h Orale Antikoagulation – 5 Jahre Erfahrung mit den NOAKs (Prof. Dr. Susanne Alban, Kiel)
  • 10.15 h Hemmstoffe der Plättchenfunktion – Aktuelle Trends und ­Studien (Prof. Dr. Bernhard Rauch, Greifswald)
  • 11.00 – 11.30 h Pause
  • 11.30 h Antikoagulation bei ­Vorhofflimmern (Prof. Dr. Hendrik Bonnemeier, Kiel)
  • 12.15 h Antikoagulanzienmanagement in der Apotheke (Christiane Dings, Saarbrücken)

Infos:

scheele-gesellschaft.de, aktuelle ­Tagung

Prof. Dr. Christoph Ritter, Vorsitzender der Scheele-Gesellschaft

Dr. Dr. Georg Engel, Präsident der Apothekerkammer M-V


Nordrhein / Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland

Fortbildungstag: ­Pharmazeutische Betreuung

Fortbildung aus der Praxis für die Praxis, interaktiv und indikationsbezogen – so lässt sich das Konzept des Workshops Pharmazeutische Betreuung der Apothekerkammern Nordrhein, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland auf einen Nenner bringen. Seit 2012 tourt der Workshop durch die vier Kammergebiete und findet nun schon zum zweiten Mal in Bonn statt.

Die Referenten gewichten ihre Seminarinhalte nach ihrer Relevanz für die Praxis in der öffentlichen Apotheke. Dazu gehören auch die kollegiale Erörterung von Fallbeispielen sowie Tipps für die konkrete Umsetzung eines Medikationsmanagements.

Seminare bzw. Programm

  • Medikationsmanagement bei Asthmapatienten (Dr. Katja Renner)
  • Verstehen Sie Parkinson? Therapeutische Hürden erkennen – Lebensqualität sichern (Kai Girwert, Langenhagen)
  • Der bundeseinheitliche Medikationsplan – Aktualisierung und Beratung als Aufgabe des Apothekers (Lea Botermann, Berlin)

Termin

Samstag, 19. November 2016, 9.30 – 18.00 h

Kosten

140 Euro

Anmeldung und Info

Online im Fortbildungskalender der Apothekerkammer Nordrhein auf www.aknr.de oder per Faxformular, das unter www.aknr.de/workshop_PB heruntergeladen werden kann (Anmeldeschluss: 15.10.2016).


Westfalen-Lippe

AK: Rezeptur-Workshop: ­Herstellung von flüssigen ­Arzneiformen

Der Workshop findet im Rahmen von „Rezepturfit“ der Apothekerkammer Westfalen-Lippe statt und umfasst sowohl einen theoretischen als auch einen Laborteil, in dem Sie selbst tätig werden. So werden Sie an konkreten Beispielen aus der Apothekenrezeptur u. a. Kompatibilitätsprobleme kennenlernen. Abgerundet wird der Workshop durch eine Diskussionsrunde, mit der Möglichkeit, offen gebliebene Fragen zu stellen.

Termin und Ort

26. Oktober, Castrop-Rauxel;

29. Oktober, Siegen;

29. Oktober, Hamm;

jeweils 9.00 – 17.15 h

Kosten

91,00 Euro

Anmeldung und Info

Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Meike Vogelpohl, Tel. (02 51) 5 20 05 14

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.