Arzneimittel und Therapie

Pentalong® wird wieder erstattet

rr | Das DDR-Arzneimittel Penta­erithrityltetranitrat (Pentalong®) unterliegt ab sofort wieder der Leistungspflicht der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Pentalong® 50 mg wird angewendet zur Behandlung von Durchblutungsstörungen in den Herzkranzgefäßen. Bisher unterlag das Präparat einer fiktiven Zulassung, war damit zwar verkehrs-, aber nicht erstattungsfähig. Der Hersteller gab nun bekannt, dass mit Wirkung zum 29. Juli 2016 eine Nachzulassung erteilt wurde, sodass Pentalong® vollumfänglich zulasten der GKV verordnet werden kann. |

Quelle

Pressemitteilung von Puren Pharma GmbH & Co. KG vom 29. Juli 2016

Das könnte Sie auch interessieren

Fiktive Zulassung erlischt

Aus für Pentalong 80 mg

Alte Bekannte und Newcomer zur Behandlung von kardiovaskulären Erkrankungen

Von Herz und Kreislauf

Was ist passiert?

Die Woche in Bildern

Der Arzneimittelmarkt in Zahlen – Juli 2016

Rohertrags-Monitor

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.