DAZ aktuell

Spendenaufruf

Vom schrecklichen Amoklauf am Freitag in München ist der Mitarbeiter einer Apotheke, die im Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) liegt, auf tragische Weise betroffen: Sein 13-jähriger Sohn Benet wurde von zwei Kugeln schwer verletzt, als er mit drei Freunden in der nahegelegenen McDonald’s-Filiale saß. Der Sohn ihres Mitarbeiters sei außer Lebensgefahr, aber im künst­lichen Koma, erklärte Apotheken-­Inhaberin Birgit Lauterbach am Sonntagabend gegenüber DAZ.online.

Für den Jungen ihres Mitarbeiters, der als Fahrer für die Zentralapotheke „SaniPlus Apotheke im OEZ“ sowie für mehrere Filialapotheken in anderen Münchner Einkaufszentren tätig ist, hat sie eine Spendenaktion gestartet.

Spenden, die mit dem Verwendungszweck „Spende B.A.“ auf dem Konto der Apotheke eingehen, leitet sie direkt an die betroffene Familie weiter. Die IBAN-Nummer der SaniPlus Apotheken Lauterbach lautet „DE70 7015 0000 0000 2727 40“, der BIC-Code der Stadtsparkasse München ist „SSKMDEMMXXX“.

Das könnte Sie auch interessieren

Sohn eines Apotheken-Mitarbeiters angeschossen

Entsetzen nach Amoklauf in München

Weiter außer Kontrolle

Ebola-Hilfe muss weitergehen

Apotheker in Nordrhein unterstützen Medikamentenhilfswerk

Notapotheke der Welt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.