Apotheke und Markt

Für das Labor: Neuheiten von gako unguator

Die gako international GmbH informiert über Neuheiten, die im Zuge der Produktionsübernahme der gako-unguator-Artikel durch die Gako International GmbH ergeben haben. Zum einen wurden die einzelnen Kruken mit einem Etikett versehen. Hierdurch soll dem Kunden die Handhabung und Nutzung der Kruken vereinfacht werden. Das Etikett dient der Fälschungssicherheit und ist auf zukünftige gesetzliche Vorschriften ausgelegt. Auf jeder Verpackungseinheit ist ein Analysenzertifikat aufgebracht. Ein zusätzliches Zertifikat lässt sich unter unguator.com/coa ausdrucken.

Bei den neuen Modellen gako unguator Basic, gako unguator EMP sowie dem gako unguator PRO wird das Einbringen der Kruke in das Gerät durch eine neu entwickelte Schnellkupplung erleichtert. Das gako-Logo auf dem Krukendeckel, das in die Richtung des Anwenders zeigt, wird von vorne direkt in den Hubarm eingeführt. Die Rühreinheit wird anschließend von unten eingeschoben und mit einer kurzen Umdrehungsbewegung gegen den Uhrzeigersinn am Hubarm fixiert.

Fotos: gako international

Bei der Verwendung der neuen gako-unguator-Kruken mit den alten gako-unguator-Geräten gibt es beim Einbringen der Kruke in das Gerät Folgendes zu beachten. Anders als bei den vorherigen Kruken handelt es sich bei dem Gewinde um ein unterbrochenes Gewinde. Die neuen Kruken können jedoch problemlos mit den vorherigen Gerätetypen verwendet werden.

gako international GmbH, Dantestraße 27, 80637 München, www.unguator.com

Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unguator® Abwrackprämie

Angebot von Gako

Rührempfehlung zum aktuellen ZL-Ringversuch

Service von Gako

Automatische Rührsysteme Topitec® und Unguator® im Vergleich

Gerührt, und nicht ...

Kostenloser Unguator-Test

Aktion von Gako Konietzko

Unguator® QMS kennen lernen

Testaktion

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.