Aus der Hochschule

120. BVT in Bonn

Aktive Pharmaziestudierende fordern bessere Zusammenarbeit der Heilberufler

Von 5. bis 8. Mai kamen mal wieder die Delegierten der Pharmaziefachschaften aus ganz Deutschland zur halbjährlichen Bundesverbandstagung zusammen. Ziel der Reise war diesmal unsere alte Hauptstadt Bonn. Dort stand alles im Zeichen der Interprofessionalität mit dem Thema „Gemeinsam am Patienten – gemeinsam lernen“, was auch das Jahresthema des BPhD ist. Für dieses Wochenende waren einige Wahlen angesetzt, aber auch viele interessante Vorträge, Workshops und eine Podiumsdiskussion standen auf dem Programm.

Donnerstagabend sprach unsere (ehemalige) Präsidentin Franziska Möllers einige begrüßende Worte zusammen mit dem Beauftragten für Bildung und Tagung, Carl Vogel. Im Anschluss hielt Lutz Engelen, Präsident der Apothekerkammer Nordrhein, einen spannenden Festvortag über den Apothekerberuf, und nach dem Sektempfang und der obligatorischen „BVT zum Üben“ ließen wir den Abend beim gemeinsamen Grillen ausklingen und genossen noch das fantastische Wetter.

Richtig los ging es Freitag früh mit der Eröffnung der BVT durch Franziska Möllers und einigen Belehrungen ­sowie Wahlen der Kassenprüfer und Wahlhelfer. Nachdem der innere Vorstand dem Plenum in Bezug auf seine Rechenschaftsberichte Rede und Antwort gestanden hatte, ging unsere Generalsekretärin Nicole Schorde noch kurz auf den Stand der Anträge der 119. BVT in Münster ein. Es folgten die Berichte der restlichen Beauftragten und ein Vortrag der IPSF Contact ­Person Sebastian Lehmann über den nächsten IPSF-Kongress in Simbabwe. Vor der Mittagspause brachte uns Prof. Thilo Bertsche aus Leipzig noch das ZAMS (Zentrum für Arzneimittelsicherheit) näher.

Podiumsdiskussion zum Thema Interprofessionalität

Nach der Mittagspause, in der uns die Fachschaft Bonn mit hervorragendem Catering verwöhnte, stand das Highlight des Tages an: die Podiumsdiskussion zum Thema Interprofessionalität. Teilnehmer waren Franziska Möllers, Sukhdeep Arora (Präsident des Medizinstudentenverbands), Apotheker Dr. Jochen Pfeifer und Prof. Thilo Bertsche. Die Moderation hatte Brigitte Gensthaler (PZ). Im Großen und Ganzen hielten alle die verstärkte Zusammenarbeit der verschiedenen Heilberufe für eine gute Sache, jedoch wurden natürlich auch Probleme und Schwierigkeiten erörtert. Beispielsweise warf Franziska Möllers ein, viele Apotheker seien noch zu zaghaft, wenn es darum geht, Ärzten Ratschläge zu erteilen. Das erklärte Dr. Pfeifer damit, dass die älteren Apotheker noch keine Klinische Pharmazie an der Uni gehabt haben und deshalb das Rollenverhältnis Arzt–Apotheker ganz anders definieren. In der Diskussion wurde klar, wie wichtig die Klinische Pharmazie im Studium ist. Prof. Bertsche meinte sogar, dass KliPha bereits im Grundstudium wünschenswert sei. Die Po­diumsdiskussion traf auf sehr großes ­Interesse, denn auch das Plenum be­teiligte sich mit Fragen und Kommentaren.

Den restlichen Tag durften wir Berichten über vielversprechende Kampagnen lauschen wie die neue Imagekampagne oder die geplante Schulinformationskampagne. Wir hörten einen Vortrag zur Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS), in dessen Anschluss wir noch die Chance bekamen, uns registrieren zu lassen. Nach Anträgen des Vorstandes wurden alle in das abend­liche Rahmenprogramm entlassen, für das die Fachschaft Bonn ein gemüt­liches Irish Pub reserviert hatte.

Samstags startete der Tag mehr oder weniger frisch und munter mit weiteren Berichten der Beauftragten, und neben dem normalen Plenumsbetrieb fand erneut das PCE (Patient Counselling Event) statt, bei dem die Teilnehmer ­ihre Beratungskünste unter Beweis stellen konnten. Das Finale wurde vor dem Plenum ausgetragen, und wir gratulieren Laura Brünker ganz herzlich zum Sieg. Sie darf nun kostenlos an einem Ravati-Crashkurs teilnehmen.

Fünf neue Vorstandsmitglieder

Nach News aus dem Ausland, einem Vortrag von Dr. Mona Tawab über das Zentrallabor in Eschborn und sage und schreibe 15 Anträgen an den Vorstand, über die abgestimmt werden musste, ging es spät abends in die heiße Phase der BVT: Fünf neue Vorständler sollten gewählt werden, wobei die Wahl der Generalsekretärin auf den Sonntag verschoben werden musste. An dieser Stelle wünscht der BPhD allen Neuen eine gute Einarbeitungszeit und viel Spaß und Erfolg im Amt!

Foto: BPhD

Die Vorstandsmitglieder des BPhD nach der Wahl auf der 120. BVT in Bonn.

Friederike Zühl aus Leipzig löst unsere Präsidentin Franziska Möllers ab, Maximilian Buch, ehemaliger Beauftragter für Lehre und Studium, ist nach Nicole Schorde nun der neue Generalsekretär. Dessen altes Amt wird übernommen von Max Willie Georgi aus Jena. EPSA LS Dorothea Dalig wird abgelöst von Friedrich Emmendörffer aus Braunschweig, und zu guter Letzt ist Jonas Isenhuth aus Halle der neue Beauftragte für Recht und Datenschutz (vorher Karsten Wabbel).

Sonntag galt es, noch die Dringlichkeitsanträge abzuarbeiten, den Bericht der Kassenprüfer zu hören sowie den Vorstand zu entlasten. Außerdem wurden die Austragungsorte der 122. BVT und des 15. Pharmaweekend gewählt: Die Sommer-BVT 2017 wird in Greifswald stattfinden, und zum Pharmaweekend 2017 dürfen wir ins schöne Regensburg anreisen. (Das Pharmaweekend 2016 findet am 10. bis 12. Juni in Hamburg statt, die 121. BVT am 11. bis 13. November in Halle. Wir freuen uns schon!)

Des Weiteren wurden am letzten Tag der BVT der dreiköpfige neue Ehrenausschusses gewählt: Gratulation an Christian Roth aus Regensburg, ­Stephan Tang aus Marburg und Nils Winkhoff aus Halle! Und eine weitere Gratulation an das neueste Ehrenmitglied des BPhD, Stefan Rack, der beim Deutschen Apotheker Verlag das Projekt „PharmaNavi“ betreut. Obwohl seine Amtszeit als BPhD-Beauftragter für Internet und Presse schon einige Jahre zurückliegt, unterstützt er uns noch immer tatkräftig. Danke dafür!

Auch ein Dankeschön an die Fachschaft Bonn für die hervorragende Organisation vor Ort, das gute Essen und die Unterbringung in einem Hostel – was für ein Luxus für eine BVT!

Wir danken außerdem folgenden ­Sponsoren, dass sie dieses Wochenende möglich gemacht haben: Deutsche Ärzte Finanz, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Govi Verlag, Deutscher Apotheker Verlag, Ravati Seminare, Noweda, Apothekerkammer Nordrhein, Aliud Pharma, Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller, ABDA, Deutsche Homöopathie-Union, Reboot, Treuhand, Em-eukal, örtliche Apo­theken, u. a. Mohren Apotheke und Apotheke zur alten Post. |

Hannah Ruhhammer, Beauftragte für Internet und Presse des BPhD

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesverband der Pharmaziestudierenden

Neue BPhD-Präsidentin kommt aus Leipzig

117. Bundesverbandstagung in Marburg

Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden

Bundesverbandstagung des BPhD in Münster

Grundlage für die Zukunft

Die BVT in Tübingen war ein Erlebnis

„Eine super Verbandstagung!“

122. Tagung des BPhD in Greifswald

Direkt am Meer!

Bundesverbandstagung der Fachschaften Pharmazie

Studierende diskutieren Rx-Versandverbot

Bundesverband der Pharmaziestudierenden strebt Studienreform an

Das Studium muss sich grundlegend ändern

Bundesverband der Pharmaziestudierenden hat getagt: Wahlen, AG-Arbeit und jede Menge Spaß

#BVTannaSpree

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.