DAZ aktuell

Drei neue Leitlinien für Apotheker

BAK aktualisiert Qualitätsstandards für die Beratung zu Rezeptur, Ernährung und Hygiene

STUTTGART (daz) | Die Bundesapothekerkammer (BAK) hat ihre Leitlinien aktualisiert. Die Empfehlungen zur Herstellung und Prüfung der nicht zur parenteralen Anwendung bestimmten Rezeptur- und Defekturarzneimittel wurden überarbeitet. Aktualisiert wurden zudem die Leitlinien zum Hygiene­management und zur Ernährungsberatung in der Apotheke.

Wie BAK-Präsident Andreas Kiefer in einer Pressemitteilung betont, beschreiben Leitlinien apothekerliches Handeln in charakteristischen Situationen und unterstützen Apotheker beim Qualitätsmanagement. Sie sind als Empfehlungen zu verstehen, aber entbinden den einzelnen Apotheker nicht von seiner heilberuflichen Verantwortung. Drei dieser Leitlinien hat die BAK nun aktualisiert. Die Mitgliederversammlung der BAK hat den überarbeiteten Fassungen zugestimmt. Von folgenden Leit­linien sind neue Versionen verfügbar:

  • Leitlinie zur Herstellung und Prüfung der nicht zur parenteralen ­Anwendung bestimmten Rezeptur- und Defekturarzneimittel
  • Leitlinie zum Hygienemanagement in Apotheken
  • Leitlinie zur Ernährungsberatung in der Apotheke.

Sie stehen auf www.abda.de zum Download zur Verfügung.

Bislang hat die Bundesapothekerkammer etwa 20 Leitlinien veröffentlicht, zum Beispiel zur Arzneimittelinformation, zur Blutdruckmessung oder zur Opiatsubstitution. Erarbeitet werden sie von Arbeitsgruppen, zu denen die BAK je nach Thema ausgewählte Experten von Hochschulen, Krankenhausapotheken oder öffentlichen ­Apotheken einlädt.

Die Leitlinien werden regelmäßig an den aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik angepasst mit dem Ziel, die Qualität der pharmazeutischen Leistungen kontinuierlich zu verbessern. |

Das könnte Sie auch interessieren

Rezeptur, Ernährung,Hygiene

Drei neue Leitlinien für Apotheker

Beratung zu Arzneimitteln in der Apotheke

Aktualisierte Leitlinien auf ABDA.de

Neue Leitlinie und neuer Wirkstoff

Fortschritte in der Asthma-Therapie

S3-Leitlinie befürwortet lediglich Dexamethason bei hospitalisierten COVID-19-Patienten

Therapieoptionen neu eingeordnet

Aktualisierte S2k-Leitlinie gibt Hinweise für spezielle Patientengruppen

Up to date in der MS-Therapie

Medikationsanalyse mit der BAK-Leitlinie

Strukturierte Hilfestellung für die Praxis

Die aktualisierte Leitlinie zur Behandlung unkomplizierter Harnwegsinfekte

Es muss nicht immer ein Antibiotikum sein!

Interview zur „Leitlinie zur Guten Substitutionspraxis“

Es geht um Therapieoptimierung

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.