Heimversorgung

Medikamentenmanagement oder Medikationsmanagement?

Was bringt die Neuverblisterung für die Arzneimitteltherapiesicherheit in Alten- und Pflegeheimen?

Foto: tibanna79 – Fotolia.com
Von Susannne Erzkamp und Olaf Rose | In den letzten Jahren hat die patientenindividuelle Neuverblisterung in Deutschland deutlich zugenommen, valide Zahlen über die Verbreitung dieser pharmazeutischen Dienstleistung fehlen jedoch. Um die Vor- und Nachteile wird intensiv und nicht immer sachlich diskutiert. Schwerpunkt dieser Betrachtung soll daher die Auswirkung der Verblisterung auf die Arzneimitteltherapiesicherheit sein, mit dem Ziel, die patientenorientierten Parameter zu verbessern. Im Folgenden soll der aktuelle wissenschaftliche Stand beleuchtet werden. Was ist in diesem Zusammenhang bereits erforscht worden und welche Erkenntnisse kann man daraus ableiten?

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.